Rahmen US / EU / D Dominator

Alles über das tolle Fahrwerk, Nissins & Brembos und Bereifung
Antworten
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3926
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Rahmen US / EU / D Dominator

Beitrag von scrambler » Fr Okt 04, 2019 7:09 am

Hallo Zusammen,

ich mußte mir für meinen bb öltank einen Schlachtrahmen besorgen - wie sich herausstellte von einer Domi aus der neuen Welt. Dort wurde sie nur zwei Jahre angeboten (JK = 1988, KK = 1989). Laut Ersatzteilkatalog gab es zwei Ausführungen, für Californien (mit Aktivkohlefilter für den Tank RD021) und für den Rest (RD020). Es gab sie nur in astro blue metallic (Farbcode B123MU), die Rahmenfarbe ist NH146M acurate silver - wie bei der NX250 viewtopic.php?f=22&t=15.
US NX650 rahmennummern 1989.jpg

Bild

In Nordamerika hatten die Domis Trommelbremsen, die Rahmen unterscheiden sich daher von den EU Ausführungen. Es fehlen die Halter für den Bremsflüssigkeitsbehälter und den Bremszylinder. Dafür hat der US Rahmen einen zusätzlichen Anschlag, um das Bremspedal einstellen zu können.

Bild

Die US wie auch frühe EU (ausserhalb D) NX650 hatten ausserdem einen Seitenständer ohne Schalter - hier fehlt die Halterung am Rahmen, außerdem ist die Aufnahme anders gestaltet.

Bild

Eine besonderheit für den deutschen Markt ist eine verstärkte Schlosshalterung. M.W. gab es das sonst nur in Schweden und in der Schweiz. Zum Glück sind aber die Zündschlösser gleich, daher ist ein Austausch problemlos möglich (anders als bei der NX250, hier hat die deutsche Ausführung eigene Schlösser).

Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

NX650
Beiträge: 6
Registriert: Mi Okt 02, 2019 6:56 am

Re: Rahmen US / EU / D Dominator

Beitrag von NX650 » So Okt 06, 2019 7:10 am

Hallo Scrambler,

danke für die Info. Dann kann ich den Umbau auf Scheibenbremse wohl vergessen, auf Schweißarbeiten am Rahmen habe ich keine Lust. Gibt's denn keine Möglichkeit, der Trommelbremse zu mehr Biss zu verhelfen? Vlt. andere Bremsbeläge?

Grüße

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3926
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Domi mit 919 cm3 Hubraum

Beitrag von scrambler » Di Okt 08, 2019 8:30 am

NX650 hat geschrieben:
So Okt 06, 2019 7:10 am
Gibt's denn keine Möglichkeit, der Trommelbremse zu mehr Biss zu verhelfen? Vlt. andere Bremsbeläge?
Wenn richtig eingestellt bremst es eigentlich recht gut. Mir persöhnlich ist die Trommelbremse sogar lieber, weil sie nicht so schnell blockiert - aber ich bin sowieso ein Grobmotoriker ;)

Es gibt allerdings ein Problem mit dem Bremsring in der Radnabe - wenn der auch nur ein bisschen unrund ist geht die Bremswirkung gegen null viewtopic.php?f=23&t=908. Machen kann man da leider nicht viel, weil der Bremsring viel zu dünn zum Ausdrehen ist.

Bei den Bremsbelägen könnten frische helfen, ich würde welche von EBC nehmen. Früher (also vor der Domi) hat man die Bremsbeläge mit Übermaß gekauft und dann genau auf den Durchmesser des Bremsrings abgedreht - kann das noch jemand ;) ? Ich leider nicht.

Den Brief für die US Domi wollte ich noch nachreichen - falls mal jemand einen Scheunenfund ohne papiere zulassen will. Denn abgemeldet werden nach 7 Jahren die Daten beim KBA gelöscht. Da könnte es größere Schwierigkeiten geben, allerdings nicht mit dem TüV. Der könnte, wenn er sich nicht zu bockig anstellt, die Daten der D Domi (Schlüsselnummer 7100) nehmen. Die Zulassungsstelle würde sich aber querstellen - da es ein Grauimport ist und beim KBA keine Daten über die Zulassung in D vorliegen könnte sie auf orginale (kopien reichen nicht) Papiere bestehen. Sowas ähnlich ist mir vor ein paar Jahren mit einem EU Import passiert, letztendlich mußte ich den Rahmen tauschen :( .

Bei diesem Brief wurde wohl was verwechselt - als Typ ist SC33 und 919 ccm Hubraum eingetragen - irgendwas von einer Fireblade :) Leider auch die übliche Reifenbindung, ausserdem hat der Scheinwerfer kein Prüfzeichen. Interessant der Seitenständer - hier wurde - wie nach deutschen Vorschriften nötig - mit zweiter Feder auf selbsteinklappend umgebaut. Wirksamkeit des Lenkradschlosses nicht geprüft -und zur AU mußte diese Domi auch.

Brief US Dominator.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

HRC
Beiträge: 211
Registriert: Mo Okt 22, 2018 9:53 am

Re: Domi mit 919 cm3 Hubraum

Beitrag von HRC » Di Okt 08, 2019 5:05 pm

scrambler hat geschrieben:
Di Okt 08, 2019 8:30 am
ls Typ ist SC33 und 919 ccm Hubraum eingetragen -
Eine Dominator mit 919ccm und 128PS wäre doch die perfekte Basis für einen Supermotoumbau. :mrgreen: 8-)

Antworten