Bruchgefahr NX650 Radnabe

Alles über das tolle Fahrwerk, Umbauten und anderes
Antworten
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2163
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Bruchgefahr NX650 Radnabe

Beitrag von scrambler » Fr Jun 30, 2017 3:08 pm

Hallo Zusammen,

ursprünglich sollte die Dominator richtig leicht werden - bei der Pressevorstellung im Oktober 1987
Grenzen des Wachstums.pdf
wurde ein Leergewicht von unter 150kg versprochen, was ca 165 kg (die Ur-omi wiegt 178kg) vollgetankt bedeutet hätte. Interessant im dem Presseartikel auch die Erwähnung, das auf die ursprünglich geplanten Schlauchlosreifen (von der XL600LM/RM) aus Gewichtsgründen verzichtet wurde - das dürfte auch der Grund sein, warum die Dominatorräder nur 32 statt der sonst üblichen 36 Speichen haben.
Bei der Radnabe, die dem Aussehen nach von der XL600R übernommen wurde, hat Honda aber das Gewichteinsparen übertrieben - nachdem sich im Fahrtests herausgestellt hatte, das die Radnaben beim scharfen Bremsen brechen könnten, wurden die Vorderräder im Oktober 1988 im Rahmen einer Rückrufaktion ausgetauscht
Radnabe NX650 Bruchgefahr.pdf
.

Bild

Da ich mir als armer Student erst im Herbst 1992 eine (gebrauchte) Domi leisten konnte habe ich von dieser Austauschaktion nichts mitbekommen - und soweit ich weiss, gab es dazu auch keine Pressemitteilung.

14 jahre später benötigte ich nach einem Crash ein neues Vorderrad :roll: - da wurden bei Ebay neue Vorderräder inkl. neuer Bremsscheibe angeboten. Die Bremsscheiben waren geschlitzt - mußten also von 88ern stammen. Ich weiss noch, das ich gerätselt habe, warum die Räder so billig waren - bis mir vor kurzem ein Ordner mit Honda Händler-Mitteilungen in die Hände fiel - irgendjemand hatte diese eigentlich zum Verschrotten bestimmten Räder weiter verkauft. Da wurde mir im Nachhinein noch ganz anders - mit dem Rad war ich u.a. beim Alpenkratzen unterwegs, bei dem heftiges Zusammenbremsen Prgramm ist.

Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 603
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Bruchgefahr NX650 Radnabe

Beitrag von Enola Gay » Fr Jun 30, 2017 3:41 pm

Hallo Michael - ich glaube ich kenne den Verkäufer 8-) :mrgreen:
Er war bis Ende der 80er Jahre 'Garantie-Sachbearbeiter' bei Honda in Offenbach - und verkauft heute noch ganz andere Sachen (!)

mfG. Herbert

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast