Scrambler Umbau NX650 Dominator

Alles was nicht in die anderen Technikforen reinpaßt
Antworten
Benutzeravatar
Hante
Beiträge: 275
Registriert: Do Mär 13, 2014 8:43 pm
Wohnort: Heideseen

Re: Scrambler Umbau NX650 Dominator

Beitrag von Hante » Sa Jul 21, 2018 2:01 pm

Jepp :P
Chrom unbedingt lassen.

Gruß Uwe

Benutzeravatar
250oz
Beiträge: 319
Registriert: Do Apr 13, 2017 10:38 am
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Scrambler Umbau NX650 Dominator

Beitrag von 250oz » Sa Jul 21, 2018 6:04 pm

Ich plädiere auch für Chrom dran lassen.

Grüße
Chris
Hauptsache 2 Räder und eine Kette :D

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4901
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Scrambler Umbau NX650 Dominator

Beitrag von scrambler » So Jul 22, 2018 7:33 am

Leider ist der Tank auf der anderen Seite verbeult - und beim Ausbeulen wird unweigerlich die Chromschicht zerstört. Das ist die Crux bei diesen Chromtanks, das sie äusserst reparaturunfreudlich sind. Daher bekommt man verbeulte NSU Tanks für schmales Geld, während intakte fast unbezahlbar sind.

Benutzeravatar
walli777
Beiträge: 559
Registriert: Do Mär 06, 2014 6:46 am
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Scrambler Umbau NX650 Dominator

Beitrag von walli777 » Di Jul 24, 2018 10:20 pm

Das ist doch cool!
Dann lass auf der einen Seite das schicke blingbling, und die andere wird ?? ( Schwarz?? Oder was auch immer)
Dann kannst du dir immer überlegen von welcher Seite du gucken willst :mrgreen:
Gruß, Karin

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4901
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Scrambler Umbau NX650 Dominator

Beitrag von scrambler » Mo Aug 06, 2018 7:56 am

Anfang der Woche kam endlich der Tank an - also schnell Lack aufgenebelt und unten mit Hitzematte isoliert - der Domi Zylinderkopf gibt ganz schön Hitze ab (übrigens war für die NX250 ursprünglich auch so eine Hitzematte unterm Tank vorgesehen - frühe AX1 und US nixen hatten das - wurde aber später ersatzlos gestrichen).

Bild

Weil der Tanksanierer M20 gewindebuchsen für die guten alten Karcoma Hähne hatte wurde diesmal ein solcher verwendet und rechtzeitig besorgt. Leider hatte ich vergessen, das der Filterstrumpf nicht dabei war - also nochmal 3 Tage warten :roll:

Bild

Vorteil des Karcoma - es gibt ihn auch mit geraden Abgang - dadurch werden die Bögen des Benzinschlauchs zum Vergaser nicht so eng

Bild

Fertig - und gleich ein paar km durchs Revier geballert ;) - ohne meine Domi fehlt mir einfach was.

Die auf dem Bild montierten originalen Krümmer sind nur probeweiser drauf, wollte mal ausschließen, das womöglich die Zubehör Krümmer an den höheren Öltemperaturen schuld sind.

Bild

Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 777
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Re: Scrambler Umbau NX650 Dominator

Beitrag von nabu kudurri usur » Sa Aug 11, 2018 10:26 am

Wie immer: ein perfektes Ergebnis, wenns der Michael macht. Well done!

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4901
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Roadster Umbau NX650 Dominator

Beitrag von scrambler » Do Jan 24, 2019 12:44 pm

Im Sommer muss ich zum TüV, und weil mir niemand sage konnte ob die fehlenden Kugeln an den Hebeln eine lässliche Sünde sind oder die Betriebserlaubnis sofort zum Erlöschen bringen ;) wollte ich eigentlich für diesen Termin Hebel mit Kugeln montieren. Bei den Recherschen zur BB stellte ich fest, das diese Kondome an den Enden der Hebel hat https://www.cmsnl.com/products/caphandl ... EmkOc17mcw ;) . Und die passen auch an meine abgeflexten Domi Hebel - jetzt kann ja wirklich niemand mehr meckern.

Bild

Benutzeravatar
DDD
Beiträge: 175
Registriert: Sa Sep 15, 2018 4:24 pm

Re: Roadster Umbau NX650 Dominator

Beitrag von DDD » Mo Apr 08, 2019 9:23 pm

Sooooo schön!!!!!

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4901
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

130.000km

Beitrag von scrambler » Fr Apr 12, 2019 8:42 am

DDD hat geschrieben:
Mo Apr 08, 2019 9:23 pm
Sooooo schön!!!!!
Danke für die Blumen ;)

Inzwischen auch schon die neuen Ventilkappen aus Messing "getestet". Eigentlich hatte ich ja extra einen zweiten Ventildeckel überholt und schwarz lackiert, damit die Kappen besser rauskommen. Aber ich war dann zu faul zum montieren - ausserdem wollte ich erstmal ausprobieren, ob die Kappen überhaupt dicht sind bzw. sich lockern - Messing hat ja eine andere Wärmeausdehnung.

Bild

Bild

Ausserdem wurden kleine Gummis über die Hebel gezogen - ich muss dieses Jahr zum TüV. Achja, weil mir die Reserve viel zu groß war (3l) habe ich das Röhrchen etwas gekürzt und muss nun ausprobieren, wie weit ich mit Reserve komme - daher der Kanister auf dem Gepäckträger.

Und gestern wurden die 130.000km der Domi vollgemacht :)

Bild

Dominator
Beiträge: 77
Registriert: Mo Jan 29, 2018 11:03 am

Re: 130.000km

Beitrag von Dominator » Sa Apr 13, 2019 6:39 am

Hallo Michael,

schauen gut aus, die Kappen - da will ich garnicht fragen, was sowas kostet :D . Und Hut ab, da sage noch einer, hohe km-stände gehen nicht mit einer Domi - und das ganz ohne Ölkühler.

LG, Manfred

Antworten