NX250/NX650 Verkleidungsteile reparieren

Alles was nicht in die anderen Technikforen reinpaßt
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2956
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX250/NX650 Verkleidung kleben

Beitrag von scrambler » Mi Dez 20, 2017 7:09 am

nabu kudurri usur hat geschrieben:
Sa Dez 16, 2017 6:17 pm
Danke für die aufschlussreichen Bearbeitungshinweise. Muss ich auch mal probieren. Bislang hab ich Verkleidungsrisse mit Kunstharz und Glasfasermatten repariert, die an die nicht sichtbare Innenseite kamen. Hat eigentlich ganz gut funktioniert. Selbst abgerissene Verkleidungsnasen habe ich damit moduliert und Gewinde in sie reingeschnitten. Das hier ist aber sicher "state of the art"!
Ja, sollte ich mal den unbekannten Erfinder dieser Methode treffen spendiere ich ihm ein Eis ;) Für mich als Wahlschwaben sind natürlich die geringen Kosten (ein paar € für das Aceton) ein schlagendes Element, die käuflichen Klebersets sind ja ruinös teuer. Ausserdem ist die Acetonmethode meiner Meinung nach nicht zu toppen, weil das Aceton die Verkleidung anlöst und so wieder ein homogenes Material entsteht, ohne das eine Sollbruchstelle zurückbleibt. z.B. bei dieser abgebrochenen Verkleidungsnase - mit der Zange gepackt und dann kräftig gewippt - anderweitig geklebt würde man das nur einmal machen :)

Bild

Für die rote 88er muß ich ja noch die Verkleidung richten

Bild

An beiden waren wie üblich die Verbindungsohren zur Lampenmaske gebrochen und fehlten leider

Bild

Also wieder eine Negativform von einer intakten Verkleidung genommen und mit ABS-Aceton gefüllt. Ich muss mich mal schlau machen, aus welchen Material man am besten die Negativformen herstellt, damit man sie mehrmals verwenden kann. GFK wird wohl auf die Dauer durch das Aceton brüchig?

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2956
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX250/NX650 Verkleidung kleben

Beitrag von scrambler » So Jan 28, 2018 1:36 pm

Als es bei Ebay Kleinanzeigen einen Posten schwarzer Uromi Verkleidungsteile für ein paar €€€ gab konnte ich nicht widerstehen :)

Die rechte Verkleidung ist aussen noch sehr gut erhalten - vor allem der Aufkleber ist noch gut. Nur unten gabs ein paar Risse - also von beiden Seiten auffräsen und kleben.

Bild

Beim Betrachten der Rückseite fiel mir wieder ein, warum ich 2006 nach dem Crash die Verkleidung in die Tonne getreten habe (und die Domi dann zur Scrambler umgebaut habe) - zahlreiche filigranste Halter, die schon beim kleinsten Umfaller abbrechen. Die NX250 Verkleidung ist dagegen robust wie Klappstuhl ;)

Bild

Bild

Beim unteren Verkleidungsteil fehlten beide Augen

Bild

Fertig - müßte man nicht mal nachlackieren, weil man das montiert nicht sieht.

Bild

fabian_s
Beiträge: 194
Registriert: Do Jan 11, 2018 5:19 pm
Wohnort: Regensburg

Re: NX250/NX650 Verkleidungsteile reparieren

Beitrag von fabian_s » Di Jan 30, 2018 7:30 am

Sehr schön! Ich hoffe ich krieg das bei mir auch so hin...Ich halte schon mal nach günstigen weißen Legos auf Ebay Ausschau :lol:
-- 1989er NX 250 // Urban Green // 45.000km
-- 1989er NX 250 // Marlboro // 15.000km

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2956
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX250/NX650 Verkleidungsteile reparieren

Beitrag von scrambler » Do Feb 22, 2018 2:21 pm

fabian_s hat geschrieben:
Di Jan 30, 2018 7:30 am
.Ich halte schon mal nach günstigen weißen Legos auf Ebay Ausschau :lol:
bei mir kein Problem - einfach kurz mal in Juniors Zimmer nachschauen :)

Rote Legos genommen - evt. spare ich mir so das lackieren. Zur Vollendung meiner roten 88er fehlt ja noch die entsprechende Lampenmaske mit weissem Aufkleber. An dieser war der Halter ab und fehlte - also eine Form von einer anderen genommen und mit der roten Pampe gefüllt. Mal sehen, ob das mit Legos genau so gut hält ;)

Im Sommer nehme ich Silikonformen von allen kritischen Stellen - mit elastischen, gut gemachten Formen dürfte das Kleben der Verkleidung eine Sache von Minuten sein. Dann kann ich eine Verkleidungsklinik eröffnen :D

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2956
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX250/NX650 Verkleidungsteile reparieren

Beitrag von scrambler » Mi Mär 21, 2018 6:48 am

Wollte noch meine Erfahrung mit dem Lego-kleber nachreichen ;) Das Lego ABS wird in Aceton viel schneller weich, härtet auch viel schneller aus. Einerseits gut, aber dadurch hat das Aceton keine Zeit zum Ausgasen und es bilden sich Blasen im Material (sieht man nur, wenn man die Oberfläche abschleift.) Hält aber auch so dem Drucktest stand - mal sehen, was ein Dauertest ergibt.
Praktisch ist auf jedenfall, das der Farbton fast identisch mit dem R134 ist, könnte man sich ein Überlackieren fast sparen.

Bild

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2956
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX250/NX650 Verkleidungsteile reparieren

Beitrag von scrambler » Mi Apr 18, 2018 12:16 pm

einen ganzen Beiwagen mit RD08 Teilen geschenkt bekommen - ein kompletter Lacksatz :)
Mal sehen, was ich damit mache - eine RD08 hatte ich bisher noch nicht, dafür 88er Motor und Rahmen rumliegen. Vielleicht ein RD02/08 Hybrid :D ?
RD08 Verkleidung an NX250?

Bild

Antworten