Seitenstaender zu lang ...

Alles über das tolle Fahrwerk, Umbauten und anderes
Antworten
Gast

Seitenstaender zu lang ...

Beitrag von Gast » Di Jul 07, 2015 8:44 am

Hallo zusammen
Bei meiner Domi ist der Seitenstaender so lang, das man sich schon einen Standplatz
mit Gefälle suchen muss damit nicht schon ein antippen zum Umfallen reicht :(

Kennt jemand das Problem und hat es gar intelligent gelöst?

Grüsse
Eddie

eddie
Beiträge: 67
Registriert: Mo Dez 15, 2014 9:01 pm
Wohnort: Berlin

Re: Seitenstaender zu lang ...

Beitrag von eddie » Di Jul 07, 2015 8:50 am

Einloggen ist irgendwie fehlgeschlagen - muss mich wohl noch an mein neues Smartphone gewöhnen :?

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 1819
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Seitenstaender zu lang ...

Beitrag von scrambler » Di Jul 07, 2015 11:07 am

Gast hat geschrieben:Hallo zusammen
Bei meiner Domi ist der Seitenstaender so lang, das man sich schon einen Standplatz
mit Gefälle suchen muss damit nicht schon ein antippen zum Umfallen reicht :(
nanu, hast du nun auch ne NX650 ;) ? Bei dieser wäre das ungewöhnlich - bei der 250er nicht. Dank des zu weichen Federbeins kann sie garnicht sicher auf dem Seitenständer stehen. Die beste Abhilfe wäre ein gescheites federbein - oder ein gekürzter und verstellbarer Seitenständer viewtopic.php?f=7&t=83

Gruß, Michael

eddie
Beiträge: 67
Registriert: Mo Dez 15, 2014 9:01 pm
Wohnort: Berlin

Re: Seitenstaender zu lang ...

Beitrag von eddie » Di Jul 07, 2015 7:16 pm

Ich meinte schon die 650er, habe ne 91er RD02, das Federbein ist bei ihr für meine Zwecke ausreichend fest.
Die individuelle "Buchseneinschweißlösung" hört sich nicht ganz trivial an :shock:
Aus dem Honda-Baukasten gibt hier wohl nichts passendes von einem anderen Modell ?

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 1819
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Seitenstaender zu lang ...

Beitrag von scrambler » Mi Jul 08, 2015 7:14 am

eddie hat geschrieben:Ich meinte schon die 650er, habe ne 91er RD02, das Federbein ist bei ihr für meine Zwecke ausreichend fest.
komisch, ist deine irgendwie tiefergelegt (zeig mal bilder ;) )? normalerweise paßt die länge des Ständers gut. Da bleibt dir nur, den Ständer unten 1-2 cm vor der Platte abzusägen und nach dem kürzen wieder anschweißen zu lassen - das müßte doch irgendwer im Ort können ;)

eddie
Beiträge: 67
Registriert: Mo Dez 15, 2014 9:01 pm
Wohnort: Berlin

Re: Seitenstaender zu lang ...

Beitrag von eddie » So Aug 02, 2015 8:21 am

Hatte im Ansaugstutzenthread der 650er auch schon mal ein Foto eingestellt:
viewtopic.php?f=8&t=335
IMG_3268.JPG
IMG_3269.JPG
Tiefergelegt ist sie glaube ich nicht - die Gabel ist jedenfalls nicht durchgesteckt und die Sitzhöhe erscheint mir auch recht hoch.

In dem von Dir verlinkten 250 Seitenständerthread hat "nabu kudurri usur" auch von dem Phänomen bei der 650er berichtet, allerdings unter Beladung.
Das mit dem Kürzen und Schweißen ist schon o.k. ich wollte nur sicher gehen, dass es keine viel simplere Lösung gibt, bevor brachiale Gewalt zum Einsatz kommt ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 1819
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Seitenstaender zu lang ...

Beitrag von scrambler » So Aug 16, 2015 7:12 am

eddie hat geschrieben:Hatte im Ansaugstutzenthread der 650er auch schon mal ein Foto eingestellt:
viewtopic.php?f=8&t=335
IMG_3268.JPG
IMG_3269.JPG
Tiefergelegt ist sie glaube ich nicht - die Gabel ist jedenfalls nicht durchgesteckt und die Sitzhöhe erscheint mir auch recht hoch.
Der ständer sieht aus wie original lang ;) - vermutlich wird also nur die Federvorspannung zu gering sein. Wenn sie dir aber eh schon zu hoch ist bleibt wohl nur, den Ständer zu kürzen.

Gruß, Michael

Benutzeravatar
Enduro-Hexe
Beiträge: 84
Registriert: Mo Mär 24, 2014 3:15 pm
Wohnort: Dortmund

Re: Seitenstaender zu lang ...

Beitrag von Enduro-Hexe » Do Sep 03, 2015 6:29 am

Kann man bei der Domi evtl. den Ständer-Anschlag am Rahmen etwas wegfeilen? Damit kommt der Seitenständer weiter nach vorne und das Möppi steht etwas stabiler. Die "OP" haben wir bei unserer Freewind erfolgreich durchgeführt ;-).


Zuletzt als neu markiert von Anonymous am Do Sep 03, 2015 6:29 am.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast