NX650 black bomber

Alles was nicht in die anderen Technikforen reinpaßt
Antworten
Benutzeravatar
DDD
Beiträge: 157
Registriert: Sa Sep 15, 2018 4:24 pm

Re: NX650 black bomber

Beitrag von DDD » Do Mai 16, 2019 11:05 pm

Hallo Michael, das sieht schon super vielversprechend aus, bin schon ganz auf das Ergebnis gespannt.....
habe aber mal eine Frage: wann machst du das alles, bist du noch berufsttätig, bist du verheiratet und hast auch noch Haus und Hof.... ;)
beste Schraubergrüsse vom Jürgen

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4306
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX650 black bomber

Beitrag von scrambler » Fr Jun 14, 2019 6:38 am

endlich mal ein bisschen mit der "BB" weitergemacht - Zündsteuergerät und Zündspule passen gerade so in das Rahmendreieck. Und das gelbe Baumwoll-Zündkabel muss einfach sein ;) (wurde gegen Nässe mit Imprägnierungsspray behandelt)

Bild

Inzwischen auch einen passenden 88er Vergaser aufgetrieben und gereinigt viewtopic.php?f=8&p=12716#p12716. Eingebaut ist nun allerdings der Vergaser meiner Domi, von dem ich weiss, das er einwandfrei funktioniert. Damit wird die Abstimmung des Vergasers hoffentlich einfacher. Von einem direkt auf den Vergaser befestigten Lufi habe ich mich verabschiedet, Unterdruckvergaser sind damit wohl kaum ordentlich zum Laufen zu bringen. Daher mal den Ansaugschlauch der SLR besorgt - mal sehen, ob das reicht. Schlimmstenfalls muss ich halt doch ein kleines Lufigehäuse dranhängen.

Bild

Da inzwischen die Lenkkopflager montiert und Lampenhalter vorhanden sind kann die Lage des Tanks kontrolliert werden, ob dieser nicht an der Gabel anschlägt. Paßt aber - nur die Benzinhahnstutzen müssen leider verlegt und der Tank hinten am Vergaser noch angepaßt werden.

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4306
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX650 black bomber

Beitrag von scrambler » Di Jul 02, 2019 8:52 am

Inzwischen ist der K&N Luftfilter angekommen - mit asymetrischen 65mm Anschluss. Damit kann man den Lufi nach innen drehen, damit er aussen nicht übersteht. Links der Ansaugschlauch der SLR650. Der K&N hat schon eine Anschlussmöglichkeit für die Motorentlüftung, die ich vermutlich nutzen werde. Denn diese kleinen Filter, die direkt auf das Motorgehäuse gesteckt werden, sorgen für einen Hitzestau in demselben - keine gute Idee, beim sowieso thermisch auf Kante genähtem Domi Motor.

Bild

Für den schweren K&N brauche ich dann noch eine stabile halterung - falls das Ansauggeräusch zu laut sein sollte müßte dann auch der orginale Seitendeckel der CB passen und für abhilfe sorgen. als nächstes mal schauen, ob der Öltank nun noch reinpaßt.

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4306
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX650 black bomber

Beitrag von scrambler » Mi Jul 17, 2019 7:31 am

So langsam nimmt mein Puzzle Gestalt an - ich hatte ja anfangs nur Rahmen / Motor und mußte alles in der Bucht suchen. Dort auch eine sehr schöne CB125K Lampe gefunden - komplett mit Lichtschalter (wichtig, weil die CB Lenkerschalter keinen solchen haben) und allem. Leider in der falschen Farbe - ob ich das schöne metallic Blau wirklich schwarz überjauche weiss ich auch nicht.

Was ich schon bei meiner Domi immer wollte: Lenkerschalterkabel im Lenker. Erst im Lauf dieses Projektes habe ich festgestellt, das das die alten Hondas serienmässig hatten :) . Das Problem ist nur, einen unverbogenen Lenker zu finden, den dieses Mal kann der amerikanische Markt nicht helfen. Dort hatte die CB/CL450 fürchterliche Hochlenker ("Affenschaukel"). Es gibt zwar Repros, doch fehlt denen die Verstärkung zwischen den Lenkerhaltern (die übrigens mit denen von meiner 88er Dominator identisch sind).

Bild

Nun auch hinten den für mich ultimativen Retro-Reifen aufgezogen: den Heidenau K67. Der fährt sich zwar sehr gewöhnungs bedürftig und sorgt dank kantigem Profil für einen nervösen Geradeauslauf, aber wegen der Duplex Trommelbremse vorne wird das sowieso kein Rennerle.

Bild

Benutzeravatar
DDD
Beiträge: 157
Registriert: Sa Sep 15, 2018 4:24 pm

Re: NX650 black bomber

Beitrag von DDD » Do Jul 18, 2019 8:33 pm

hallo Michael,
den K67 gibt es nicht in 120/90 17 :( , der K60 ist nicht wirklich schön, was meinst du?

ewiges Thema......fahre erst mal vorsichtig meinen TKC weiter
beste Schraubergrüsse vom Jürgen

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4306
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX650 black bomber

Beitrag von scrambler » Fr Jul 19, 2019 7:01 am

DDD hat geschrieben:
Do Jul 18, 2019 8:33 pm
hallo Michael,
den K67 gibt es nicht in 120/90 17
gibts nicht. Der K67 macht aber wirklich nur aus optischen Gründen (oder wenn man tatsächlich Gelände fährt) Sinn, der fährt sich wirklich gewöhnungsbedürftig. Ich fahre inzwischen auf der Straße nur noch Straßenreifen, auch wenns nicht so cool aussieht wie ein TKC80. Aber ein moderner Straßenreifen bietet erheblich mehr Reserven, das ist mir wichtiger. Bei der Domi würde sich da z.b. der neue Conti TrailAttac 3 anbieten, für den gibt es inzwischen eine Freigabe http://www.reifen-freigaben.de/pdf/0305.06.pdf

Benutzeravatar
DDD
Beiträge: 157
Registriert: Sa Sep 15, 2018 4:24 pm

Re: NX650 black bomber

Beitrag von DDD » Sa Jul 20, 2019 10:35 pm

hallo Michael, danke für die Info, ja du hast recht, cool ist nicht so wichtig, Fahrsicherheit dagegen um so mehr, habe ich bei meiner "Designerei" unterschätzt. Schaue mir den Conti mal an, ist der mit Schlauch?
Ich habe auch heute nach dem DOT Nr. geschaut.... aber leider den Zettel wieder verlegt, werde irgendwie alt, aber irgendwas mit Hl 6 und dann ein paar Ziffern, Fertigungsdatum 24 KW 18, das ist ja noch nicht wirklich alt. Welche information würde mir der DOT den geben :?:
Beim Wiederaufbau habe ich auch wieder was gelernt, rechte Fussraste ist nicht gleich rechte Fussraste, da hat sich von der alten zu den neueren Bj. wohl was geändert. Die wirklich gute "neue" hatte aber nicht so einen breiten Ausleger, weil kein Kickstarter mehr, also passte er nicht, gut, dann den alten Halter und die neue Fussraste.... neh, geht auch nicht, der neue hat hinten mehr Blech und ich muss ihn noch mal abbauen und flexen. Proviso-Tank ist soweit ausgeblasen und grob lackiert, so wie auch die Seitendeckel, muss mich mit dem Zusammenbau sputen, wenn ich nächsten Freitag los will. Soll wohl klappen, und die Wetterprognose geht auch wieder auf die 38 Grad, gute Voraussetzung für eine "Bremsprobe"..... neh, das lass ich jetzt mal schön, die Narbe am Unterschenkel ist noch nicht ganz zu.
beste Schraubergrsüee vom Jürgen

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4306
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX650 black bomber

Beitrag von scrambler » Mo Jul 29, 2019 7:01 am

Hallo Jürgen,
DOT 18 würde ja bedeuten, das er keine zwei Jahre alt ist - müßte also ok sein. Das der rechte Fußrastenträger für die Kickermodelle anders ist wußte ich bisher auch nicht ;)

Inzwischen endlich einen Scheinwerfer aufgetrieben, der genau meinen Geschmack trifft. Zubehör Scheinwerfer sind mir ein Graus - ich stehe auf Entenlampen der 30er-50er. Bei denen sind aber meist die Verschraubungen ziemlich weit hinten angebracht, wodurch der Scheinwerfer lang wird und vorne weit übersteht, was mir optisch nicht gefällt. Die Hella Scheinwerfer von Zündapp (auf dem Bild links https://forum.2-ventiler.de/vbgallery/d ... MG5649.jpg) sind ideal, doch in diesem Fall zu groß (160mm). Nach einigem Suchen schließlich eine komplette Moto Morini Ignatiuis 125 (nie zuvor gehört) Lampe mit 130mm Durchmesser gefunden. Wie bei allen anderen Teilen auch wird hier nicht neu lackiert, sondern die Patina erhalten.

(findet jemand den Blinker auf dem ersten Bild :wink: ?)

Bild

Eigentlich würden ja die Honda Eierbecher Blinker gut zum Baujahr passen, sind mir aber zu groß. Bleibt nur noch die Frage, ob ich die Lenkerendenblinker von Motogadget nehmen soll (und die Pin Blinker nach hinten - ohne die stangen) - die wären sehr unauffällig.

Bild

Benutzeravatar
DDD
Beiträge: 157
Registriert: Sa Sep 15, 2018 4:24 pm

Re: NX650 black bomber

Beitrag von DDD » Di Jul 30, 2019 11:36 pm

hallo Michael,

vorne finde ich die Stangenblinker nicht so schön, hinten stören sie nicht, und vorn dann Lenkerendenblinker, das erinnert an Ochsenaugen und lässt den Scheinwerfer mehr wirken.
Ja, da tut man sich echt schwer mit der rihctigen Wahl.
beste Schraubergrüsse vom Jürgen

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4306
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX650 black bomber

Beitrag von scrambler » Mi Jul 31, 2019 7:38 am

DDD hat geschrieben:
Di Jul 30, 2019 11:36 pm
vorn dann Lenkerendenblinker, das erinnert an Ochsenaugen und lässt den Scheinwerfer mehr wirken.
Wir verstehen uns ;) Das ganze soll ja einem Motorrad ähneln, das so alt ist, das es noch garkeine Blinker hatte - daher kommen die in den Lenker, damit die Gabel blinkerfrei bleibt.

Damit mal was voran geht einen der Benzinhahnstutzen abgetrennt und ca 3cm nach hinten verlegt.
Bild

Ausserdem noch einen neuen Querträger gefertigt - und ab damit zum Tankschweißer, der kann dann gleich testen, ob der Tank noch irgendwo ein leck hat.

Man beachte den grauen originalen Lack unter mindestens 4 anderen Farbschichten - ich werde nur den brauen Decklack mit einem Glasschaber etwas abkratzen, aber ansonsten bleibt der Tank so wie er ist.

Bild

Antworten