Boomerangs Dominator

Alles über das tolle Fahrwerk, Umbauten und anderes
Antworten
Benutzeravatar
boomerang
Beiträge: 279
Registriert: Do Jan 29, 2015 10:57 pm
Wohnort: Schimmert, 10km von Aachen in die Niederlände herein

Boomerangs Dominator

Beitrag von boomerang » So Nov 19, 2017 9:17 pm

Ah, wenn wir dan doch von NX650 Sehnsucht reden...
Mein zweites Motorrad, nach eine NX250 8-) war anfangs 1998 eine 1990 Dominator die ich aus DLD holte. Aufkleber gleich als diese, nun in Fighting Red.
image.jpeg
Damals führte ich Täglich zum Uni in BE, 60 km Pro Tag, davon 42 Autobahn. Wie schon von Michael gesagt wüsste man dann noch nicht von die Ölpumpe und das hat mir ras erwischt. Nach nur 4 oder 5 Monate ging ich stets zum Tankstelle um Öl zu tanken und Benzin zu kontrolieren. :shock: Am ende gingen fast 2L pro 1000 km drin. Und am letzten Tag bevor die große Überholung waren es 0,5L in 60 km.
Motor überholen lassen, 2300 Gulden (sag 2000 DM) weg. Das hatte bei die damals angeblich beste Honda Werkstatt des Niederlandes 2 Monaten gedauert, mann war ich unzufrieden damit. Ich hatte eine Reise in Norwegen geplant; 3 Tage bevor die Abreise war sie endlicht zurück. Von Hause (Umgebung Aachen) alles nur kleine Wegen gefahren bis der Fähre in Norden Denemarken. Das hat richtig spass gemacht! In Norwegen Öl wechseln und Ventile einstellen lassen, wir waren ja schon 1200km unterwegs. Schöne 3 Wochen in Norwegen gehabt und wieder zurück nach Hause; 6000km gefahren, Sonntags zugekommen und Montags wieder ins Uni.
Und dann fängte es wieder an; noch keine 2 Monate später auf ein Mal ein unglaubliches Lärm. Eine Ventilsitz lose und das Ventil verbogen. Wunderhaft waren Kolben und alles andere noch in Ordnung. Das war noch keine 15.000km nach die erste Überholung, Normale Wartung hatte die schon gehat. Bei die Werkstatt habe ich viel reden müssen das dies Garantie sein sol, habe ich aber nicht gewonnen. Wieder 700 Gulden verschwunden. Man, war ich unzufrieden! Die sind 2 oder 3 Jahre später gescholssen wegend Geldmangel, keine Überraschung.
Die Ölpumpe ist bei beide Überholungen nicht ersetzt; die war noch innerhalb die Toleranzen. Damn you, manuel!
Mit die Domi bin ich noch knapp ein Jahr gefahren bis ich ende Sommer 1999 meine erste richtige Arbeitsstelle fund, unter den Dachboden eine BMW Werkstatt die unzeugen müsste. Da stand eine 1989 R100GS die ich gekauft habe aber erst nach 3 Monate bezahlen könnte. Jedem Tag lief ich also beim Freundlichen 'meine' GS entlang die Treppe hogh :mrgreen:
Die Domi hat das damels besprüht und hat mir bestraft mit schon wieder neue Probleme; die Zahne des Schwungenrads, auf den der Anlasser eingreifen soll verabschiedeten sich der eine nach der anderen und am Ende könnte ich die Domi nur noch anschieben. Eind Freund war dann ganz zufrieden mit seine neue billige bastelstelle, er träumte von eine Domi.

Als ich dann Sommer 2013 eine US Domi für 300€ fand habe ich Grund Sehnsucht zugegriffen.
image.jpeg
Eine ganz frühe; Fahrgestellnummer 25, nur 24.000km und lange gestanden. Kettensatz, Reifen und Birne hinten erneut, Tagen lang geputzt und große Wartung gemacht. Und sie lief perfekt. Aber inzwischen wüsste ich von die Ölpumpe und jedes mal wenn ich fährte hatte ich Alptraume vond wieder einem zerstörte Cylinderkopf. Nach 2000km spuckte das noch immer in meinem Kopf; stets wählte ich lieber meine NX250 (ich hatte wieder eine gefunden) oder meine BMW /6. Als es dan bergabwärts gang mit Arbeit und Finanzen ist die Domi gegangen. Es war schön die Sehnsucht zu erleben, aber dieses Mal waren die Erinnerungen besser als die Realität. :roll: Was mir auf enttäuschte waren die Vibrationen; wegend die Ölpumpe war ich sehr Vorsicht über 5000 U/min zu fahren. Ach vielleicht mal ins Zukunft, eine spätere mit bessere Ölpumpe. Never say never!

Ciao, Clement.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bin wieder dabei! Früher jellycow, jetzt boomerang, aber immer einfach Clement :-)

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 603
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Boomerangs Dominator

Beitrag von Enola Gay » Mo Nov 20, 2017 12:15 am

Hallo Clement - ich bin zu 100% bei Dir - wenn ich das 'Hebelwerk' im Zyl.-Kopf/Ventildeckel
der NX650 sehe bekomme ich 'Schnapp-Atmung' :mrgreen:
Da ist der NiXen-Motor dagegen eine wesentlich 'gelungenere Konstruktion' (!)

mfG. Herbert

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2163
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Boomerangs Dominator

Beitrag von scrambler » Mo Nov 20, 2017 6:29 am

Hallo Clement,
danke für den Bericht - weil der einen eigenen Thread verdient habe ich ihn mal abgetrennt ;) Und vielleicht findest ja noch Bilder von deinen Reisen mit der Domi ;) . Gegen Ölpumpen Neurosen gibts ein bewährtes Mittel viewtopic.php?f=8&t=51 - damit merkt man sofort, wenn der Öltank leerläuft.
So müßte deine 90er NX650 in fighting red ausgesehen haben. ;)
Gruß, Michael
Honda NX250 92.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
boomerang
Beiträge: 279
Registriert: Do Jan 29, 2015 10:57 pm
Wohnort: Schimmert, 10km von Aachen in die Niederlände herein

Re: Boomerangs Dominator

Beitrag von boomerang » Mo Nov 20, 2017 8:46 pm

Dank Michael für meine eigene thread :-)
Wenn es ein Mal wieder eine Domi geben wurde, dan komt die Anzeige dabei oder eine spätere mit frühe oder gar keine Verkleinding.

Genau so war meine erste Domi. Ich werde mal sehen ob ich noch pre-digitale Bilder finden kann. Von die Reise gibts nur einer mit die Domi drauf.
Und irgendwo ins Net sind auch Bilder von nr2 mit NiXe nr 2 zusammen, da muss ich auch mal suchen.
Zuletzt geändert von boomerang am Mo Nov 20, 2017 9:08 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Bin wieder dabei! Früher jellycow, jetzt boomerang, aber immer einfach Clement :-)

Benutzeravatar
boomerang
Beiträge: 279
Registriert: Do Jan 29, 2015 10:57 pm
Wohnort: Schimmert, 10km von Aachen in die Niederlände herein

Re: Boomerangs Dominator

Beitrag von boomerang » Mo Nov 20, 2017 9:03 pm

Bilder von april 2014, NX250 nr 2 und NX650 nr 2. 8-)
Beid sind die schon lange wieder weg, so etwas geht wie es geht!
Die Domi hatte EZ 30-06-1988, in die US. EZ in NL war 18-01-1991.

Beobachte auch die GoldenTyre GT201 Reifen; obwohl anscheinlich umgedreht sitzen die beiden gut aufs Vorderrad. Die Reifen gefielen mir sowieso gut. Schade das man die nicht mehr finden kann in NiXe grösen, mit diese könnte mann auf umbau zur 17"/17" oder 21"/17" versichten.
13938015713_4e86cbe89c_b.jpg
13914857866_9d737dedc9_b.jpg
13914857106_7759e3306c_b.jpg
13914854676_305e3c81d7_b.jpg
13914853076_72fdbde159_b.jpg
13914843211_347e45bc8e_b.jpg
13914840941_5c6cdba0a6_b.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bin wieder dabei! Früher jellycow, jetzt boomerang, aber immer einfach Clement :-)

Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 277
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Re: Boomerangs Dominator

Beitrag von nabu kudurri usur » Di Nov 21, 2017 12:43 pm

Danke für die schöne Geschichte, Clement!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast