150.000km Dauertest NX650 Dominator

Alles was nicht in die anderen Technikforen reinpaßt
Dominator
Beiträge: 85
Registriert: Mo Jan 29, 2018 11:03 am

Re: 150.000km Dauertest NX650 Dominator

Beitrag von Dominator » Do Jun 06, 2019 6:47 am

scrambler hat geschrieben:
Fr Mai 17, 2019 3:05 pm
Rückfall in alte Scrambler Zeiten? Nein .... auch nicht aus Sparsamkeit wurde dieses Ersatzrad mit dem guten, aber bestimmt 15 Jahre alten Metzeler Enduro II montiert.
Hallo Scrambler,

da werden Erinnerungen wach - den Metzeler Enduro hatte ich auf meiner ersten Domi auch drauf. Fuhr sich viel besser und hielt auch länger als die Bridgestones. Achja :)

LG, Manfred

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 5094
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: 150.000km Dauertest NX650 Dominator

Beitrag von scrambler » Mi Jun 12, 2019 8:09 am

So, nun ist bei km Stand 136.000 auch der vordere ClassicAttack am Ende - siehe Verschleißanzeiger (1mm hoch :roll: ) - nach nach 18500km. Der Conti hat kalt wie warm, trocken wie nass hervorragend gehaftet und hält auch noch sehr lange. Gegen Ende bildete sich ein bisschen Sägezahn, was aber im fahrbetrieb nicht auffällt.

Bild

Nun auch vorne den Roadtec 01 montiert, wieder in 100/90-19.

Bild

Der hintere Roadtec hat nun auch schon 2000km runter, bisher fährt auch er sich sehr gut - d.h. unauffällig, ohne Kippelei oder Rutscher. Bei starken regen bin ich ihn allerdings noch nicht gefahren.

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 5094
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: 150.000km Dauertest NX650 Dominator

Beitrag von scrambler » Di Jul 23, 2019 6:30 am

Gestern war es soweit - die 140.000km waren voll ;) Langsam läppert es sich. Weil die km Anzeige des Motogadget flackert bekommt man bei Photos nie alle Zahlen drauf - da bleibt nur ein Video, und davon dann ein Standbild.
nx650 140000km.jpg
Auf den letzten 10.000km war doch einiges los, ein platter Reifen (der erste seit Afrika 1995), ein Wassertropfen im Stecker der Zündspule sorgte für CDI Symptome und schließlich kam noch ein Ölkühler viewtopic.php?f=8&p=12918#p12918 dran. Der Vergaser wurde mit neuen Düsen ausgestattet viewtopic.php?f=22&t=1508&start=10, bin schon gespannt, ob sich das auf die Öltemperatur auswirkt.

Vergaser ein- und ausbau schaffe ich ohne Verkleidung in 45 Minuten :)

Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Dominator
Beiträge: 85
Registriert: Mo Jan 29, 2018 11:03 am

Re: 150.000km Dauertest NX650 Dominator

Beitrag von Dominator » Do Jul 25, 2019 8:31 am

Gratuliere - und gute Fahrt für die nächsten 10.000km ;)

LG, Manfred

Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 784
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Re: 150.000km Dauertest NX650 Dominator

Beitrag von nabu kudurri usur » Do Jul 25, 2019 2:08 pm

scrambler hat geschrieben:
Di Jul 23, 2019 6:30 am
Vergaser ein- und ausbau schaffe ich ohne Verkleidung in 45 Minuten :)
Glückwunsch. Ich bin weit entfernt davon!

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 5094
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: 150.000km Dauertest NX650 Dominator

Beitrag von scrambler » So Jul 28, 2019 2:22 pm

nabu kudurri usur hat geschrieben:
Do Jul 25, 2019 2:08 pm
scrambler hat geschrieben:
Di Jul 23, 2019 6:30 am
Vergaser ein- und ausbau schaffe ich ohne Verkleidung in 45 Minuten :)
Glückwunsch. Ich bin weit entfernt davon!
Ja, und weil ich so schön damit geprahlt habe durfte ich heute gleich noch mal den Vergaser ausbauen - diesmal um eine größere Leerlaufdüse einzubauen. Jetzt bin ich aber mal gespannt ...

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 5094
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: 150.000km Dauertest NX650 Dominator

Beitrag von scrambler » Sa Nov 02, 2019 7:19 am

Trotz wackelndem Hinterrad viewtopic.php?f=6&t=1614 am 31. Okt. noch eine allerletzte Ausfahrt gemacht, um die 18.000km voll zu kriegen, km-Stand nun 147.263 ;)

Bild

Über diese Distanz waren natürlich etliche Wartungsarbeiten zu erledigen:

1 X Ventilspiel eingestellt
1 x Vergaser gereinigt, 2 x Vergaser getauscht, 1 x Leerlaufgemischschraube
4 x Luftfilter ausgewaschen
ca 80x getankt
4 x Ölwechsel
24 x Öl nachgefüllt (immerhin: dank Ölschauschlauch konnte ich mir die sonst ca. 50 x nötige Panscherei mit dem Peilstab schenken)
1 x Reifen vorne, 2 x Reifen hinten (zum ersten mal seit den 90ern zwei in einer Saison)
1 x Kettensatz gewechselt viewtopic.php?f=23&t=1484
6 x Kette gespannt
9 x Kette gereinigt & geschmiert
1 x Bremsbeläge vorne
1 x Zündkabel/Kerze/CDI gewechselt wegen CDI ähnlicher Symptome (war tatsächlich Wasser im Stecker)

Dieses Jahr ergaben sich ein paar neue Erkenntnisse. Der selbst gebaute Motorendlüfter war nicht effektiv, wodurch der Luftfilter eingeölt wurde und einen durchschnittlichen Verbrauch von ca 6,3l verursachte. Nach Einbau des serienmäßigen Ölabscheiders und regelmäßigem Waschen des Luftfilters sank der Benzinverbrauch signifikant auf ca 4,7l.

Dadurch fiel mir erst auf, das der Motor mit dem geflowbenchten Zylinderkopf sehr mager und deswegen heiss läuft (sonst gab es keine negativen Auswirkungen wie ploppundaus). Versuche mit anderen Hauptdüsen und ein Vergasertausch brauchten keine Besserung, erst die größere RD08 Leerlaufdüse brachte etwas Linderung viewtopic.php?f=8&t=812. Wahrscheinlich müßte der Vergaser wegen der Kanalbearbeitung über den gesamten Bereich fetter abgestimmt werden. Weil dies aber den nun angenehm niedrigen Verbrauch erhöhen würde habe ich lieber einen Ölkühler angebaut, der sich gut bewährt hat viewtopic.php?f=8&t=1514. Und daher bleiben darf, er verkommt nur noch einen anderen Halter und einen Kühlergrill.

Zwischenzeitlich gab es CDI ähnliche Symptome mit plötzlich wegfallenden Zündfunken, die von einem Wassertropfen im Stecker der Zündspule verursacht worden sind ... es ist also nicht immer die CDI.


Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 5094
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: 150.000km Dauertest NX650 Dominator

Beitrag von scrambler » Mi Apr 01, 2020 7:58 am

Im Winter 2019/20 standen doch ein paar Arbeiten an. Die Kupplung rutschte mal wieder durch, trennte bei heißem Motor kaum noch und bekam eine General-Überholung viewtopic.php?f=8&t=1712.

Bild

Nachdem sich im letzten Jahr der 6-reihige Jagg Ölkühler bewährte, die Öltemperaturen im Hochsommer aber immer noch etwas zu hoch waren wurde ein 10-reihiger Jagg angebaut viewtopic.php?f=8&t=1514&start=10

Bild

Ausserdem mußten natürlich die Schwingenlager erneuert werden viewtopic.php?f=23&t=1612

Bild

Schließlich gestern noch ein paar letzte Arbeiten erledigt. Der Motogadget Sensor kam ja gelegentlich durch die Schwingungen des Motors aus dem Takt. Daher statt des Z-Blechs ein gerades und dickeres verwendet, das zusätzlich mit einem Silentblock verschraubt ist.

Bild

Wie üblich nach der Winterpause bekommen die Kipphebel eine ordentlich Portion Öl

Bild

Und bevor der (vor der Winterpause) entleerte Tank wieder montiert wird an der Unterseite nach Undichtigkeiten suchen.

Vor zwei Jahren hatte ich den Tank bereits gefüllt und montiert, als ich Blasenbildung bemerkte - mal wieder ein Mikroriss, der mit Kaltmetall (graue Masse auf dem Bild) abgedichtet wurde. Diesmal scheint aber alles dicht zu sein.

Bild

Bereit für die 29. Saison mit der Dominator

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 5094
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: 150.000km Dauertest NX650 Dominator

Beitrag von scrambler » Fr Apr 24, 2020 6:41 am

Nach knapp 2000km wird es schon wieder Zeit für die erste Wartung - Kette gereinigt und geschmiert. Bin mal gespannt, wie lange die hält.
Der Benzinverbrauch ist wieder etwas angestiegen, auf bis zu 5,3l/100km. Im Gehäuse steht wieder Öl, also ist auch der Luftfilter wieder eingenebelt und wird mit Waschbenzin ausgewaschen. Irgendwann einmal muss ich mir mal gedanken über eine effektivere Motorentlüftung machen.

Bild

Und endlich eine praktikable Lösungs fürs Bordwerkzeug gefunden, mit aufgedrucktem Dominator Schriftzug. Was man aber nur mit geöffneter Klappe sieht.

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 5094
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: 150.000km Dauertest NX650 Dominator

Beitrag von scrambler » Sa Mai 02, 2020 5:56 am

Gestern war es so weit - Corona zum Trotz: meine Domi hat nun 150.000km auf dem Buckel ;) Damit gehört sie zu einem exklusivem Kreis, für den man bei der Dominator nicht mal alle Finger der sprichwörtlichen Hand zum Abzählen braucht ;) Im Stich gelassen hat sie mich eigentlich nur einmal ende 1995, als ein Ventilsitzring raus fiel - leider ein bekannter Schwachpunkt der 88er Modelle. Ansonsten bin ich ein paar mal wegen einer akuten Energiekrise liegengeblieben, weil ich die Reserve überschätzt habe - aber da kann ja die Domi nix dafür. Ebenso gabs ein paar mal Probleme mit dem Zündfunken, die meist mit der CDI (eine Reserve ist auf Reisen daher immer dabei) und seltener auf durchgescheuerte Kabel bzw. Wasser in Steckern zurückzuführen waren.

Bild


Bild
Namiba 1995 siehe viewtopic.php?f=22&t=951&start=10


Bild
Hechingen 2020
ich bin nicht dick, nur dick angezogen ;) war gestern ganz schön schattig


Zur Feier des Tages habe ich die Wartungsbeiträge aus meinem Umbau-Thread viewtopic.php?f=22&t=71 in einen eigenen Dauertest Thread verschoben. Diese werden in den nächsten Tagen noch mit meinen Aufzeichnungen ergänzt. Bzw. Erinnerungen, denn ich habe zweimal meine Unterlagen verloren - bis 1999 war alles ordentlich in einem Ordner abgeheftet, der aber bei einem Umzug verlustig ging. Was besonders schmerzt, da dadurch auch der originale Brief nicht mehr vorhanden ist. Ab 2000 wurde alles elektronisch auf Excel notiert - leider sind auch diese Daten zum großen Teil bei einem Festplattencrash 2010 verloren gegangen, so das eine lückenlose Historie erst ab 2011 möglich ist.

Antworten