Meine Moppeds

Zeigt her Eure Zweitmotorräder - andere Mütter haben auch schöne Töchter
Antworten
Benutzeravatar
neonrene
Beiträge: 132
Registriert: Sa Feb 07, 2015 7:37 pm
Wohnort: 02977

Meine Moppeds

Beitrag von neonrene » Fr Aug 21, 2015 1:12 pm

Es began 1988 mit einer 3-Gang Schwalbe, die 1989 einer nagelneuen Simson S51 Enduro weichen mußte. Die hab ich im Gegensatz zur Schwalbe auch noch. Der Verkauf der Schwalbe zugunsten der S51 schmerzte sehr, so daß ich mir damals geschworen habe, nie wieder ein Fahrzeug zu verkaufen. Nun denn:
simson.JPG
Irgendwann kam nun die Wende und ich wollte etwas Schnelleres haben. Nach Möglichkeit nicht runtergerockt, aber auch nicht unbedingt Fabrikneu. Eben etwas, woran man eine Weile Freude hat. Es kam wie es kommen mußte und ich hatte etwas ins Auge gefasst. Leider damals nicht ins Budget passend, also hieß es sparen. Während es andere aus meiner Klasse (Lehre) nicht abwarten konnten sich irgendwelchen billigen Mist zu kaufen, begnügte ich mich noch weiter mit meiner S51. 1991 oder 92, weiß nicht mehr genau, war es dann soweit und es ergab sich, daß ich zu einer Yamaha FZR 600 EZ 91 von einem Bekannten kam. Er wollte 8500 DM dafür, aber sein Käufer war einen Tag zuvor abgesprungen und er hatte sich eine GSX-R 750 bestellt die auch schon abholbereit beim Händler stand. Nun, ich wußte um den Umstand und sagte 7500 DM, mehr hab ich nicht. Kurzum, man sah er hatte Magenschmerzen dabei, aber was blieb ihm übrig.
fzr1.JPG
Die FZR begleitete mich jahrelang ohne große Probleme. 1994 jedoch kam ich zu teuersten Schraube für die FZR. Auf dem Weg zum Yamaha Händler hab ich das Mopped geschrottet, dem Opel Astra und den nicht funktionierenden Bremsleuchten nochmals einen herzlichen Dank an dieser Stelle dafür. Lange Rede kurzer Sinn, das Mopped war lt. Gutachten Totalschaden. Reparaturkosten irgendwas bei 7000 DM. Verrückt wie ich war, ließ ich den Hobel wieder aufbauen, weil der Rahmen hatte lt. Vermessung nichts abbekommen. Ich kratzte all meine Kohle zusammen, ging nebenher noch arbeiten und pumpte meine Eltern an. Hauptsache die Reparatur konnte bezahlt werden. Irgendwann verspürte ich Lust, einige Teile an der FZR zu ändern. Schwinge, Scheinwerfer etc. von späteren Modelljahren. Nun hatte ich die "alten" Teile liegen und dachte mir, die FZR ist so schick, solide etc., och ich mag noch eine haben. Also kaufte ich über einen "Glücksgriff" eine FZR in Teilen (ausser den Rahmen) mit nur 2300 Meilen auf dem Tacho und baute diese wieder komplett auf. Ich erinnere mich noch, mein Händler hat mich damals gehasst, weil ich sämtliche Schrauben dafür bei ihm neu bestellt habe, sowie die fehlenden Verkleidungsteile, ausser eben der Frontverkleidung, weil die war ja da. So steht das gute Stück, praktisch neuwertig bei mir herum.
fzr2.JPG
Im Laufe der Jahre wurden dann beide FZR mit entsprechenden Fahrwerken, WP, Schwartz und anderen Dingen bestückt. Zuviel um aufzuzählen. Da fällt mir gerade auf, ich hab gar keine aktuellen Bilder. Naja, sollte ich dann doch mal tun.

2010 war irgendwie komisch. Ich hatte gerade meinen Job verloren und schob Frust, Langeweile usw. und hatte zuviel Geld übrig. Anfang November setzte ich mich ins Auto und dachte mir, könnte mal einen neuen Helm gebrauchen. Beim Händler sah ich dann eine R1 stehen und der Helm wurde zur Nebensache. Ich dachte mir, och das ist was schickes, haben will. Daneben standen noch andere R1 Modelle, aber die gefielen mir nicht. Kurzum, das Ding wurde gekauft. Das Design fand ich ganz schick, aber ich sah irgendwann das US Modell, was ich noch besser fand. Also wurde in USA alles an Verkleidungsteilen geordert was ich brauchte. Auch die R1 bekam einige Dinge spendiert, die in der Serie einfach grottig sind.
r1.JPG
2015, öhm ja. Hmmm, da dachte ich mir irgendwas in Richtung NX 250. Aber das hatte ich glaube schon irgendwo im Vorstellungsthread geschrieben. ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2057
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Meine Moppeds

Beitrag von scrambler » Sa Aug 22, 2015 7:25 am

Hi,

eine coole Sammlung hast du da ;) Die FZR ist ja auch schon eine Stilikone der 90er, passend zu der NX.

Gruß, Michael

Benutzeravatar
neonrene
Beiträge: 132
Registriert: Sa Feb 07, 2015 7:37 pm
Wohnort: 02977

Re: Meine Moppeds

Beitrag von neonrene » Sa Aug 22, 2015 12:40 pm

Moin,

ich denke die FZR hatte damals ein Design, was relativ zeitlos ist und auch ihrer Zeit ein wenig voraus war. Es waren noch andere Modelle im Hinterkopf, wie eine GPZ 600 oder XJ 600 bzw. CBR 600 oder NX 650 bzw. XTZ 750. Wünsche hatte ich viele. Geworden ist es dann die FZR, weil mir die doch am Besten gefiel und klar, die war bzw. ist auch heute noch recht schnell wenn man will. Die CBR hatte zwar mehr Leistung, aber die FZR mehr Drehmoment. Zudem konnte ich mich mit der Vollverschalung der CBR nie anfreunden. Später kam noch der Gedanke auf sich eine FZR 1000 zuzulegen, aber damals dachte ich mir, so schnell braucht man nicht. Im Moment schau ich ab und an ob ich noch irgendwo eine NX 250 finde, weil ich die einfach nur schick finde. Sollte kein Bestzustand sein, eher etwas wo ich was dran zu tun habe.

Gruß, René

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2057
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Meine Moppeds

Beitrag von scrambler » So Aug 23, 2015 6:29 am

neonrene hat geschrieben: Zudem konnte ich mich mit der Vollverschalung der CBR nie anfreunden. Später kam noch der Gedanke auf sich eine FZR 1000 zuzulegen, aber damals dachte ich mir, so schnell braucht man nicht. Im Moment schau ich ab und an ob ich noch irgendwo eine NX 250 finde, weil ich die einfach nur schick finde. Sollte kein Bestzustand sein, eher etwas wo ich was dran zu tun habe.

Gruß, René
Hallo rene,
dann drück ich dir mal die daumen, das du was günstiges findest. Wäre dann gespannt, was du draus machen würdest - deine 1. ist wirklich sehr schön geworden. Ein bisschen fehlen mir hier Umbauten im Forum - denn auch wenn ich das originale Design der NX mag - von dem ganzen Plastik befreit kommt sie sehr gut rüber. Übrigens ist die NX optisch sehr stark an die CBR600, dem legendären Joghurtbecher, angelehnt. Damals war so eine "Vollverkleidung" für eine Enduro was neues und hat der NX ihr zeitlos elegantes Aussehen gegeben, was vermutlich erklärt, warum sie relativ gut verkauft wurde (kawa hat zb. für die ganz ähnliche KLR250 nicht annähernd so viele verkauft).
Gruß, Michael

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast