Enduro fahren für Jedermann

Treffen, Ausfahrten, Treffpunkte für die und mit der NX250
Benutzeravatar
Uffschepper
Beiträge: 101
Registriert: Fr Feb 20, 2015 11:18 pm
Wohnort: Florstadt ( Ca. 35 Km nördlich von Frankfurt am Main )

Enduro fahren für Jedermann

Beitrag von Uffschepper » Sa Feb 28, 2015 10:57 pm

Hallo zusammen
wollte nur mal kurz eine info für ein Endurowochende vorstellen Veranstalter ist "Motorrad Action Team " Austragungsort ist
Motocrosstrecke Schlüchtern ( Hessen ) Termin 27/28. Juni 2015.Habe 2013 teigenommen , mit Enolay Gay und Locke ( der sich immer noch nicht Vorgestellt hat ) . Tolle Strecke , war für mich das erste mal auf einer Motocrosstrecke zufahren .Hat echt spaß gemacht mit der Nixe durch Wald und Motocrosstecke zufahren, hatten ja auch einen klasse Lehrer und Fotograf (Enolay Gay )dabei . Wollen dieses Jahr, wenn der Terminkalender es zulässt wieder Teilnehmen näheres unter http://www.motorradonline/action team/enduro/222145.de

gruß
Armin
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
kalle
Beiträge: 258
Registriert: Mo Dez 22, 2014 6:37 pm
Wohnort: Landkreis OS

Re: Enduro fahren für Jedermann

Beitrag von kalle » So Mär 01, 2015 2:07 pm

Uffschepper hat geschrieben:Hallo zusammen
wollte nur mal kurz eine info für ein Endurowochende vorstellen Veranstalter ist "Motorrad Action Team " Austragungsort ist
Motocrosstrecke Schlüchtern ( Hessen ) Termin 27/28. Juni 2015.Habe 2013 teigenommen , mit Enolay Gay und Locke ( der sich immer noch nicht Vorgestellt hat ) . Tolle Strecke , war für mich das erste mal auf einer Motocrosstrecke zufahren .Hat echt spaß gemacht mit der Nixe durch Wald und Motocrosstecke zufahren, hatten ja auch einen klasse Lehrer und Fotograf (Enolay Gay )dabei . Wollen dieses Jahr, wenn der Terminkalender es zulässt wieder Teilnehmen näheres unter http://www.motorradonline/action team/enduro/222145.de
gruß
Armin
Hallo Armin,
im Artikel steht:
Fahrkönnen: Nicht für absolute Einsteiger geeignet. Grundkenntnisse des Fahrens im Gelände sind Voraussetzung. Grobstollige Reifen werden empfohlen.
Meine Frage: reichen die normalen Bridgestone TW39/40 reifen dafür aus?
Gruß kalle

Benutzeravatar
Uffschepper
Beiträge: 101
Registriert: Fr Feb 20, 2015 11:18 pm
Wohnort: Florstadt ( Ca. 35 Km nördlich von Frankfurt am Main )

Re: Enduro fahren für Jedermann

Beitrag von Uffschepper » So Mär 01, 2015 3:37 pm

Hallo Kalle
Ich war auch Neuling ,es wird in drei guppen aufgeteilt Anfänger Nr.9 bis Profi Nr.7 auf der Strecke wird Gruppen weise gefahren und die Waldstrecke ist auch stückweise geteilt Anfänger oder Profi in dem Film sieht du die Profistrecke, ein klasses klima auf der Strecke" jeder hilft jedem" tips von erfahrenen und so. Sind in jungen Jahren mit Opas Mopeds durch Wald und Wiesen gefahren war damals mehr oder weniger geduldet und nicht gleich mit Anzeige gedroht . Wenns extrem wurde man kannte sich ja auf dem Ort, bekamen die Eltern bescheid dann gabs mal paar Tage fahrverbot und gut wars.Damals halt.
Nun zu den Reifen Stollenreifen sollten es schon sein , gibt günstige Pirllie Scorpion Mx Reifen kosten ca. 100 € pro Satz.
mfg
Armin

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 569
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Enduro fahren für Jedermann

Beitrag von Enola Gay » So Mär 01, 2015 5:18 pm

Hallo Armin, Hallo Kalle;

Ich habe gerade mal bei Reifen.de nachgesehen,
der VR-Reifen im Querschnitt 70/100 - 19 kostet 36,06 EUR
der HR-Reifen im Querschnitt 90/100 - 16 kostet 42,86 EUR
die Preise sind bereits incl. MwSt. - dazu kommen allerdings noch die Schläuche (!)
Hier keinesfalls die bereits verwendeten Schläuche der Serien-Bereifung nehmen, da diese einen anderen Querschnitt haben.
Für Crossbereifung gibt es meist auch spezielle Schläuche mit dickerer Wandstärke - das macht Sinn, da im Gelände oft nur
mit sehr geringem Luftdruck gefahren wird (!)

@ Kalle;
Die Bridgestone TW39 / TW40 funktionieren ausreichend - aber nur bei absolut trockenem Geläuf. Etwas Matsch, dann setzen
sie sich zu - und Du bist dann auf einem 'Slick' unterwegs :mrgreen:
Das gleiche gilt für den originalen VR-Kotflügel - entweder ganz entfernen od. einen an der oberen Gabelbrücke montieren.
Pirelli Starcross.jpg
mfG. Herbert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
kalle
Beiträge: 258
Registriert: Mo Dez 22, 2014 6:37 pm
Wohnort: Landkreis OS

Re: Enduro fahren für Jedermann

Beitrag von kalle » Di Mär 03, 2015 8:48 pm

Hallo,
Danke für die Hinweise. An dem Termin bin ich leider schon in der Eifel unterwegs. :(
Die Hinweise sind aber für das Training im April super. Habe mich dort angemeldet. ;)
Für weiter Tipps bin ich immer zu haben. Zum Beispiel: was braucht man an Klamotten.
Gruß kalle

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 569
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Enduro fahren für Jedermann

Beitrag von Enola Gay » Di Mär 03, 2015 11:32 pm

Hallo Kalle;

Beim Fahren 'abseits befestigter Strassen' sind m.E. vernünftige Stiefel mit am wichtigsten. Es müssen ja nicht unbedingt 'neue' sein.
Möglicherweise findest Du ja 'keinen Gefallen' an Staub u. Dreck - obwohl ich mir das kaum Vorstellen mag - wer einmal 'Blut geleckt hat ...' :mrgreen:
Wichtig ist, dass ein vernünftiger 'Schienbein-Schutz' vorhanden ist (falls mal ein Ast oder ein Stein im Weg ist). Hier sind Knie-Protektoren
sinnvoll, die mit Klettbändern unter der Hose am Bein befestigt werden.
Hose und Jacke sollten 'locker' sitzen - Du mußt 'beweglich sein. Die Jacke nicht zu dick wählen - auch wenn es April ist - warm wird dir ganz sicher
auch ohne Futter. Im Sommer tut es auch ein 'Enduro-Panzer' und darüber ein 'Cross-Hemd'. Die Handschuhe sollten in erster Linie guten Schutz bieten und
möglichst mit Kunststoff-Protektoren besetzt sein - manchmal hilft das. Fürs erste würde ich mit dem normalen 'Strassen-Helm' fahren - Du wirst
möglicherweise anfangs von einigen 'belächelt' - aber damit könnte ich gut leben.
Bei der NiXe wären 'gezahnte Fußrasten' sinnvoll - die gab es mal für 'einen schmalen Taler' bei Louis, ob er sie Heute noch im Programm hat weiß
ich nicht.
Das allerwichtigste wenn Du im Gelände unterwegs bist ist m.E. - Trinken, Trinken, Trinken (!) Der Flüssigkeitsverlust ist, ohne dass Du es evtl.
bemerkst enorm. 2 Flaschen Wasser (0,5ltr.) solltest Du immer an Bord haben - entweder i.d. Hecktasche o.i. Rucksack - das sind 'Weltanschauungen'.

mfG. Herbert

Benutzeravatar
Uffschepper
Beiträge: 101
Registriert: Fr Feb 20, 2015 11:18 pm
Wohnort: Florstadt ( Ca. 35 Km nördlich von Frankfurt am Main )

Re: Enduro fahren für Jedermann

Beitrag von Uffschepper » So Jun 21, 2015 12:55 am

Hallo zusammen
Heute mal die Stollenreifen montiert und gleich mal auf den Wiesen hinterm Haus getestet .
Am kommenden Wochenende den 27/ 28. 06. findet das Jedermann Enduro / Motocross fahren statt in Schlüchtern (Hessen ) Veranstalter ist "Motorrad Action Team " .
Wir, Herbert und ich möchten dort wenn Wetter und Zeit passen Teilnehmen , wer Lust hat kann gerne vorbei kommen sind noch Plätze frei kann sich Vorort angemeldet werden .

Mfg
Armin
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
walli777
Beiträge: 369
Registriert: Do Mär 06, 2014 6:46 am
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Enduro fahren für Jedermann

Beitrag von walli777 » Sa Okt 03, 2015 5:33 pm

http://www.las-clauzes.de/index.php
Das ist die Seite von Holger und Susanne, die in Südfrankreich das Endurowandern anbieten :mrgreen:
Gruß, Karin

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 569
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Enduro fahren für Jedermann

Beitrag von Enola Gay » Sa Okt 03, 2015 7:50 pm

Hallo Karin - hast Du dort schon mal die Enduro-Wander-Tour mitgefahren ?
Die Unterkunft sieht sehr gut aus - allerdings für einen 1-Wochen-Trip etwas weit ;)

Schönes Rest-WE noch;
mfG. Herbert

Benutzeravatar
walli777
Beiträge: 369
Registriert: Do Mär 06, 2014 6:46 am
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Enduro fahren für Jedermann

Beitrag von walli777 » So Okt 04, 2015 7:26 pm

Ja, vor 2 Jahren. Der Tipp kommt von TB aus dem Domiforum.
Ich bin mit Arnd, den ich über das Transalp-Forum gefunden habe, da gewesen. Es war super. Und die Verpflegung dort ist noch besonders hervorzuheben. :)
Weit - ja schon, aber man ist ja mit dem Auto unterwegs.
Das einzige Manko war es, ohne Ralf ins neue Jahr zu feiern ... :cry:
Gruß, Karin

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast