Von wegen "gibts hier"! - Eben nicht!

Treffen, Ausfahrten, Treffpunkte für die und mit der NX250
Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 259
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Von wegen "gibts hier"! - Eben nicht!

Beitrag von nabu kudurri usur » Mi Okt 22, 2014 6:53 pm

"...die Afrikatour ( Reisebericht gibts hier) überstand die Nixe ohne Probleme..." So steht es dort: http://www.nx250.de/dauertest-nx250.html

Von wegen, lieber Scrambler! Der Link im oberen Drittel des Berichts funzt nicht. Ich will das mit der Afrika-Tour aber lesen. Bloß wie? Verrätst du es?

Edit: Unter Reisebericht hab ich den Text jetzt gefunden. Der Link ist aber inaktiv.

Schöner Bericht. Durchnummerierte Dünen, das gefällt mir! Zeigt einen vorbildlichen Ordnungssinn. Die Dinger wandern aber. Kommt man da nicht mit der Nummerierung im Laufe der Zeit völlig durcheinander? Braucht man am Ende vielleicht einen Dünenwächter - oder deren mehrere? Wenn ja: Ist da noch eine Stelle frei? Zutreffendenfalls: Welche Qualifikation ist mit der Besetzung verbunden? Praktikum, Lehre oder akademische Ausbildung? Wenn letzteres: FH oder Uni, Bachelor oder Master, am Ende gar Promotion oder Habil? Fragen über Fragen heute....

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2057
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Von wegen "gibts hier"! - Eben nicht!

Beitrag von scrambler » Do Okt 23, 2014 9:53 am

nabu kudurri usur hat geschrieben:
Edit: Unter Reisebericht hab ich den Text jetzt gefunden. Der Link ist aber inaktiv.
Ja, sone Homepage ist nicht leicht zu warten und zu aktualisieren, das war ja der Hauptgrund für dieses Forum. Werde mich aber im Winter wieder dransetzen und meine HP ein bisschen aufhübschen
nabu kudurri usur hat geschrieben: Schöner Bericht. Durchnummerierte Dünen, das gefällt mir! Zeigt einen vorbildlichen Ordnungssinn. Die Dinger wandern aber.
Gängiges Vorurteil über Dünen;) Tatsächlich unterscheiden die Geographen zwischen freien und gebundenen Dünen, letztere sollen wohl bis zu 5000Jahre alt sein. Aus geologischer Sicht ist aber die Unterscheidung arbiträr, auch gebundene Dünen bewegen sich, wenn auch so langsam, das Dünenwächter nur ein Job für Österreicher sein dürfte (ein Deutscher, ein Schweizer und ein Österreicher gehen schneckensammeln ...).

Ich habe bisher nur einen bruchteil meiner Dias (für die nach 1990 geborenen: bitte googlen) digitalisiert, ein bisher nicht gezeigtes habe ich noch gefunden - Nixe trifft Martin Luther (nein, nicht King).

Anfang des 19en jahrhunderts waren die Deutschen mit dem ortsüblichen Ochsenkarrenverkehr durchaus unzufrieden, weshalb sie versuchten, mit Dampfwagen (die zu dieser Zeit noch als alternative zu den noch sehr unausgereiften Benzinmotoren galten) die Namib zu durchqueren. Doch sanken die schweren Dampfwagen bereits nach wenigen km ständig ein und blieben stecken, weshalb sie schnell den Spitznamen "Martin Luther" weghatten: "hier stehe ich, ich kann nicht anders" ;) . Eins der Exemplare wurde als Denkmal nicht weit von Svakopmund stehen gelassen. In Retrospekt waren Dampfwagen, die sehr viel Wasser benötigen, in einer der trockensten gegenden der Welt natürlich besonders unsinnig ...
Namibia Svakopmund Martin Luther.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 259
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Re: Von wegen "gibts hier"! - Eben nicht!

Beitrag von nabu kudurri usur » Do Okt 23, 2014 11:29 am

scrambler hat geschrieben:Gängiges Vorurteil über Dünen;) Tatsächlich unterscheiden die Geographen zwischen freien und gebundenen Dünen, letztere sollen wohl bis zu 5000Jahre alt sein. Aus geologischer Sicht ist aber die Unterscheidung arbiträr, auch gebundene Dünen bewegen sich, wenn auch so langsam, das Dünenwächter nur ein Job für Österreicher sein dürfte (ein Deutscher, ein Schweizer und ein Österreicher gehen schneckensammeln ...).
Mist! Wieder Essig mit der Aussicht auf nen qualifizierten Job. Das mit dem wasserfressenden Dampfwagen in der Wüste ist wirklich schön. ("Deutsch sein, heißt eine Sache um ihrer selbst willen zu übertreiben".)

Auf die Digitalisierung der noch in den Kartons lagernden Dias darf ich sehr dezent drängeln. Ich freu mich schon auf einen schönes Popcorn-Kino (muss man das jetzt auch googeln bei den jüngeren Leuten?).

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast