Die neue EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und die Auswirkungen auf das NX Forum

Treffen, Termine und Aktuelles
Antworten
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2957
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Die neue EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und die Auswirkungen auf das NX Forum

Beitrag von scrambler » Fr Mai 25, 2018 8:55 am

Hallo Zusammen,

am 25. Mai 2018 trat die neue EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft und bringt auch für unser Forum einige Änderungen mit sich.

Datenschutzrichtlinie: Die Datenschutzrichtlinie wurde gemäß den Anforderungen der DSGVO angepasst und ist über einen Link in der Fußzeile des Forums aufrufbar.
Impressum: Das Impressum wurde entsprechend aktualisiert.
Zustimmung zur Datenschutzrichtlinie: ab sofort werden alle User nach dem Einloggen aufgefordert der neuen Datenschutzrichtlinie des Forums zuzustimmen.
Eigene Daten downloaden: Jeder User hat jetzt die Möglichkeit, die im Forum gespeicherten persönlichen Daten und zusätzlich seine geschriebenen Beiträge als CSV-Datei zu downloaden. Die Funktion ist zu finden im "persönlichen Bereich" (Persönlichen Bereich/Einstieg/Übersicht). In den persönlichen Bereich kommt man, wenn man angemeldet ist und in der oberen Leiste auf seinen Usernamen klickt.

Allgemeine Hinweise zu Daten und Emails

Löschung des Accounts:
Wer seinen Account bei uns im Forum gelöscht haben möchte, der schreibt bitte eine kurze Email an scrambler@nx250.de Bitte gebt den Benutzernamen und die registrierte Emailadresse an.

Emails des Forums:
Grundsätzlich versenden ich nur selten und wenn, dann aus meiner Sicht wichtige Emails. Wer dennoch keine Emails über das Forum erhalten möchte, der kann diese Einstellungen im "persönlichen Bereich" anpassen. Du gelangst dorthin, wenn Du angemeldet bist und in der oberen Leiste auf deinen Usernamen klickst. Gehe dann wie folgt vor: Persönlicher Bereich>Einstellungen>Persönliche Einstellungen und deaktiviere die Email-Kontakte.

So, das wird nun hoffentlich reichen. Um ganz sicher zu gehen müsste man alles von einem Rechtsanwalt überprüfen lassen, was schnell einen vierstelligen Betrag kosten kann - und selbst dann hätte man keine 100% Rechtssicherheit :(

Gruß, Michael

Antworten