Schlachtfelder, Schlösser, steile Klippen.

Zeigt her Eure Nixen - ob auf Island oder im Sauerland
Antworten
Benutzeravatar
altjürgen
Beiträge: 42
Registriert: Do Jul 17, 2014 5:17 pm
Wohnort: Lünen
Kontaktdaten:

Schlachtfelder, Schlösser, steile Klippen.

Beitrag von altjürgen » Di Okt 21, 2014 3:26 pm

Nordfrankreich im Juni 2014.
F1.JPG
Bei der Planung der diesjährigen Mopped-Tour, kam mir spontan das "Tal der Loire", die "Bretagne" und die "Nornandie" in den Sinn.Die erste Tagesetappe vom Ruhrgebiet nach Verdun führt vobei an Trier, wo ein Stopp an der "Porta Nigra" ein MUß ist.
F2.JPG
Auf der deutschen Autobahn wollte die "Suzi" meines Kumpel´s gern etwas flotter, aber ich wollte meine "DomiNiX nicht überfordern. Auf französischen Landstraßen paßte das Tempo dann wieder gut. Als wir den Campingplatz in "Verdun" erreichten, war´s schon fast dunkel.
Am nächsten Morgen besichtigten wir Verdun mit seinen Schlachtfeldern und Kriegsgräbern.
F4.jpg
Danach mußte mein Kumpel leider wieder zurück nach Hause.Na dann fuhr ich, wie schon so oft, allein weiter in Richtung "Loire".Ich entschied mich wegen den schmalen, ruhigen Straßen, die sich an den tollen Fluß schmiegen, für die linke Flußseite. Von "Orleans",über "Blois",vobei an "Tours",weiter nach "Angers",bis"Nantes",wo die Loire langsam in den Atlantik mündet.
F5.jpg
Am Abend des dritten Tages kam ich dann auf einem Campingplatz in der "Bretagne" an und sah den Ozean. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen alle Buchten und Strände zu seh´n, doch schon bald zeigte sich, daß es den Reisezeitplan sprengen würde. Also fuhr ich nordwärts, die für mich wichtigsten Ziele an, wobei sicher viele sehenswerte Orte linksliegen blieben.
F6a.JPG
F6.jpg
1. Episode:
DomiNiX bockte und gab mir zu versteh´n: "Reserve, nächste Tanke anfahr´n". Der Griff unter die linke Tankseite war zwecklos. :o Beim letzten tanken hatte ich den Hahn nicht zurückgestellt. Die 1L Resrveflasche reichte für knapp 30Km, die leider ohne Tanke waren. Schieben war angesagt! Bei einem kleinen Waldhaus, daß nur über einen Steg zu erreichen war, knatterte ein Rasenmäher :idea: Rasenmäher=Benzin. Eine freundliche Dame füllte die Reserve und Wasserfasche aus einem rostigen Kanister mit 2.5L Benzin. Dieses goss ich durch den Kaffeefilter in meinen Kochtopf,was auch nötig war. Die gefilterte Ladung reichte dann bis zur nächsten Tanke. :D
F7.jpg
Die wilde Küste mit all den tollen Orten, dazu das schöne Wetter, da kam Freude auf." Carnac", "Concarneau", "Camaret", über die L Élornbrücke "L´íroise" nach "Brest", "Roscoff", "Saint Malo", Sant Malo? Da war doch was?
2. Episode:
Auf der Parkplatzsuche: Rechts, ein Bezahl-Parkplatz, links eine Niesche in der Stadtmauer. Tief in mir quiekte das Sparschwein:"Links, links!! :twisted: Ich gehorchte. DomiNiX tief in der Niesche geparkt und den Rundgang auf der riesigen,begehbaren Stadtmauer gestartet. Auf halber Runde näherte sich auf der unteren Straße ein gigantischer Donner, hervorgerufen durch 11 Engländer auf Ihren chromblitzenden Choppern. Ich schaute Ihnen nach und war nach 10 min. am Ende meiner Runde angekommen. Doch dort war keine Niesche mehr zu seh´n. :o 11 Engländer waren so geizig wie ich und hatten DomiNiX gnadenlos zugeparkt. :x .Nach gefühlten 4 Stunden, in denen ich den Hafen ausgiebig erkundete, trollten sich die Engländer mit lautem Getöse.
Das nächste Ziel war die Weltberühmte Klosterinsel "Le Mont Saint Michel" in der Normandie.
F7a.JPG
Zwischen "Cherbourg","Le Havre", und "Boulogne sur Mer", lagen Historische Stätten des 2. Weltkrieg´s.
F8.jpg
In Boulogne sur Mer verließ ich die steilen Kreideklippen und drehte kräftig am rechten Lenkerende. So kam ich nach einer langen Tagesetappe von Knapp 800 Km, zu Hause im Ruhrgebiet an. Nach 3 Tagen ließen die Beschwerden in meinem Hinterteil langsam nach. :) Die gesamte Tour, auf der es nur "10 MIN" leichten Regen gab, ging über 3.500 Km und war riesig.

Gruß, Jürgen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 277
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Re: Schlachtfelder, Schlösser, steile Klippen.

Beitrag von nabu kudurri usur » Do Okt 23, 2014 2:00 pm

Schöner Bericht und herrliche Bilder! Danke, dass du uns an deiner Reiseteilhaben ließest!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste