Projekt Hard-Enduro

Zeigt her Eure Nixen - ob auf Island oder im Sauerland
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2170
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Projekt Enduro

Beitrag von scrambler » Do Nov 06, 2014 8:22 pm

Schon vor einiger Zeit hatte ich ein White Power Federbein in der Bucht erworben. Beim probeweisen Einbau in meine Nixe fiel mir auf, das das Federbein noch gerade so in die Schwinge paßte, offensichtlich ist es ein paar mm länger als üblich.
marlboro federbein.jpg
Da damals Sonderanfertigungen 20% Aufpreis kosteten, liegt die Vermutung nahe, das es sich hier um ein Federbein einer der legendären Marlboro NX250 handelt (mehr zu diesem Thema in Kürze). Damals wurden für eine Rallye ein Anzahl NX250 mit einem 6mm längeren White Power federbein ausgerüstet, was den hinteren federweg auf ca 220mm anhebt (serie 200mm). Bei den Marlboro-Nixen waren vorne zum Höhenausgleich nur Verlängerungsstücke auf die Gabelstandrohre aufgeschraubt, bei meiner besorgt das die längere XL600R Gabel.
marlboro federbein 2.jpg
Mit dieser federfarbe ist nun wohl klar, welche farbe die NX Hard Enduro bekommen wird ;)
marlboro federbein 3.jpg
Ich muss wohl vom Pumpkin gebissen worden sein - aber immerhin mal ein Kürbis, bei dem man nicht alle 30 betriebsstunden den kolben wechseln muss :P
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2170
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Projekt Hard-Enduro

Beitrag von scrambler » Mi Nov 12, 2014 2:30 pm

nachdem endlich der Acerbis Rücklichtträger http://www.ebay.de/itm/321568113123?_tr ... EBIDX%3AITangekommen ist konnte es mit dem Heck weitergehen. Dazu wird die Werkzeugplatte hinten entsprechend ausgesägt.
CIMG0937.JPG
Der Pannensicherheit zuliebe habe ich zum Anschluß den orginalen Heckkabelbaum genommen, dabei müssen dann nur die drei Kabel zum Acerbisrücklicht angelötet werden. Dabei sind (acerbis liefert keinen Kabelplan mit)

Standlicht = Braun = Schwarz
Bremslicht = Grüngelb = Rot
Masse = Grün = Gelb
CIMG0936.JPG
So kann dann der originale Japanstecker verwendet werden. Damit wäre die Heckelektrik auch schon komplett, nur die Blinker kommen erst im Dezember.
CIMG0940.JPG
Die Elektrik ist übrigens bei der Nixe m.E. besonders sorgfältig (selbst für eine Honda) konstruiert - so haben z.b. die Limakabel eine eigene Schachtel (links vom Batteriekasten) mit Deckel drauf. Und das zahlt sich aus, während z.b. bei der Transalp öfter mal der Regler wegen korrodierter Stecker abraucht, ist das bei der Nixe bisher nicht vorgekommen.
CIMG0917.jpg
Nun ein erheblich schlankeres Heck - und vor allem knarzt es nicht mehr wie beim originalen. Stabiler ist es ausserdem - wer offroad fährt, muss immer damit rechnen, das ihm das Schutzblech bricht oder gar die (sehr teure) Rücklichtkappe davon fliegt :roll:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2170
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Projekt Hard-Enduro

Beitrag von scrambler » Sa Apr 18, 2015 6:58 am

Jetzt aber los - wie üblich ist das Frühjahr für mich völlig überraschend ausgebrochen und ich habe mal wieder nix fahrbares zusammengeschraubt ;)
Nächsten Freitag gehts zum Endurotraining, am Tag davor noch zur Tüvabnahme - bitte schon mal um kollektives Daumendrücken das alles klappt!

Hinten ist nun eine 2.15-18 Felge einer XL250 Degree mit einem Michelin T63 reifen drauf - schön schmal und handlich, und der T63 baggert richtig ordentlich, solange es nicht zu schlammig wird. Kleines Detail: mit der runden originalen Unterlegscheibe wird die Farbe an der Schwinge durch das Anziehen der Achsmutter schnell wieder abgekratzt - das Halteblech der XL250 Degree (noch von Honda erhältlich) hingegen hat unten Nasen und kann sich nicht mitdrehen. Die 650 domi hatte das auch schon.
CIMG2470.jpg
Natürlich bekommt die KTN(ixe) auch Rahmenunterzüge und verstellbaren Seitenständer ala Scrambler und den Arrow Auspuff. Bei diesen warte ich schon seit Oktober, das mir ein weiterer umgeschweißt wird, daher habe ich erstmal den von meiner Nixe montiert. Unspektakuläres Detail: zählt mal die Halteschrauben des Luftfilterdeckels ;) - von allen Lufikästen auf lager war das der einzige, der noch alle Gewinde hatte.
CIMG2464.jpg
Eigentlich wollte ich eine KTM Lampenmaske nehmen, doch diese kollidiert mit dem lenkradschloss. Doch eine etwas abgeänderte Zubehör XR Lampenmaske tuts auch. Man beachte auch die Verlegung des Kupplungszugs - nach einigen Versuche hat sich das als die beste Lösung herausgestellt (bei zu engen Bögen wird sonst die Handkraft zu hoch).
CIMG2468.jpg
Fehlen noch das hintere Schutzblech, die Verkleidung - und die Bremsleitung. Deswegen steht der ganze Zeitplan noch auf der Kippe. Die zuerst bestellte Melvin Leitung war zu kurz (obwohl sie 10cm länger als die probrake ist!)
Bild
Also abgemessen und auf zusätzliche 6cm gekommen - dummerweise habe ich bei der Melvin gemessen und dann bei Probrake bestellt ... und dann natürlich eine Leitung bekommen, die 4cm kürzer als die melvin ist :roll: . Nun kann ich nur hoffen, das eine 16cm längere Probrakeleitung noch bis Mittwoch ankommt (wer einen breiteren Lenker montieren will: die überschüssigen leitungen würde ich günstig weiterverkaufen).

Eine kurze Probefahrt entschädigte dann für vieles: der Motor sprang sofort an und lief ohne verdächtige geräusche. Der Sound aus dem Arrow ist zum Niederknien, und der Motor scheint agil und leistungsbereit sein - es wird mir wohl wirklich schwerfallen, nach den abschließenden Test beim Endurotraining die KTN(ixe) zu verkaufen :roll:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2170
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Projekt Hard-Enduro

Beitrag von scrambler » Mo Apr 20, 2015 8:31 pm

Nun endlich beim hinteren Schutzblech weitergemacht - den Rohling aus GFK hatte ich schon letzten Herbst gemacht, weil mir eine professionelle Ausrüstung fehlt, ist es richtig viel arbeit, die ganze Luftblasen rauszubekommen.
ktnixe schutzblech.jpg
Immerhin konnte ich heute endlich den umgeschweißten Arrow abholen (der meiner Nixe ist etwas lauter geworden und damit wollte ich nicht unbedingt zur Abnahme ;) )

Der Rohrbogen ist nun aus einem Stück gefertigt und kann (da nun ein Biegeprogramm vorhanden ist) jederzeit nachgefertigt werden.
arrow KTnixe.jpg
Fehlt nur noch die Bremsleitung ...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2170
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Projekt Hard-Enduro

Beitrag von scrambler » Mi Apr 22, 2015 8:15 am

bremsleitung kam gestern an, gleich montiert und eine Probefahrt gemacht :D
Nun müssen nur noch Verkleidungsteil rechts und der Kotflügel hinten fertig werden. und einen schlauch für einen 110/80 18 Reifen muss ich bis freitag noch auftreiben, weils vermutlich beim Endurotraining schlammig wird wollte ich noch einen Metzeler Extreme aufziehen - dummerweise gibts diesen Schlauch grad nirgends in der gegend zu kaufen. Und den Sitzbankschaumstoff von Seat concepts wollte ich noch montieren ...
CIMG2607.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2170
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Projekt Hard-Enduro

Beitrag von scrambler » Fr Apr 24, 2015 6:35 am

geschafft (in jeder Hinsicht ;) )
fertig.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Uffschepper
Beiträge: 104
Registriert: Fr Feb 20, 2015 11:18 pm
Wohnort: Florstadt ( Ca. 35 Km nördlich von Frankfurt am Main )

Re: Projekt Hard-Enduro

Beitrag von Uffschepper » Fr Apr 24, 2015 9:17 am

Hallo Michael
Sieht ganz klasse aus ,haste viel Arbeitsstunden geopfert.
Wünsche euch ein tolles , Schrottfreies Wochenende beim Endurotraning und kommt alle ohne Schrammen zurück :lol:
mfg
Armin

Benutzeravatar
Gromi
Beiträge: 110
Registriert: Mo Mär 10, 2014 5:52 pm
Wohnort: Wuppertal oder Ostholstein

Re: Projekt Hard-Enduro

Beitrag von Gromi » Fr Apr 24, 2015 11:15 am

Respekt!! Sehr schickes Teil. Ist ja fast zu schade für den Schlamm.

Viel Spaß damit.
Uwe
Immer schön locker bleiben.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2170
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Projekt Hard-Enduro

Beitrag von scrambler » Do Apr 30, 2015 7:16 am

Nach dem 900km Härtetest kann ich schon ein vorläufiges Fazit wagen ;)
Hier aufgerödelt im vollem Reisetrimm, natürlich wieder mit großem Topkäse. Übrigens läßt sich durch den Wegfall der originalen Verkleidung ein Tankrucksack viel leichter montieren, sonst kommt man kaum mit den hinteren Haltegurten vorbei, und Magnete finden wegen des Plastiks sowieso keinen Halt

Bild

Voller Infoflow im Cockpit ;) - der 130km/h Aufkleber ist nötig, weil die Metzler Extreme nur bis 130km/h zugelassen sind, aber eine M&S Zulassung haben. Unglaublich, aber wahr: es gibt keinerlei Vorschriften wann man M&S Reifen fahren darf und so kann man diese Lücke nutzen, auch Reifen mit eigentlich zu geringen Geschwindigkeitsindex das ganze Jahr über zu fahren. Nur ein Warnaufkleber muss im Sichtfeld des Fahrers vorhanden sein.

Bild

Der optische Eindruck täuscht nicht - die KTN(ixe) ist hoch, sehr hoch. Völlig neues Gefühl bei einer Größe von 180cm noch gerade so mit beiden Füßen auf den Boden zu kommen ;) Für meinen Geschmack schon etwas zu hoch - dafür schluckt das Fahrwerk aber auch alles weg ;)

Bild

Einziges Problem war der Vergaser. Beim Anbremsen ging sie schlagartig aus, ein völlig unübliches Verhalten. Vermutlich klebt immer noch was in den feinen Leerlaufkanälen (trotz Ultraschallreinigung). Sowas ist bei einer Restauration immer zu erwarten, eigentlich sollte man hinterher erstmal 2-3 Wochen Probefahren, um all die kleinen Problemchen auszuarbeiten. Aber dazu hatte die Zeit einfach nicht gerecht.

Ausserdem müssen noch die Blinker vorne ausgetauscht werden und die Lackierung muss neu - irgendein Blödmann von Ebay hat mir einen Auto Lack verkauft, der nicht benzinfest ist :shock: - dann noch Aufkleber drauf und sie ist endlich fertig.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2170
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Projekt Hard-Enduro

Beitrag von scrambler » Mo Mai 25, 2015 9:10 am

so, das Domitreffen steht vor der Tür, höchste Zeit, etwas strassentauglichere Reifen aufzuziehen. Mit den metzeler Extreme gehts soweit ganz gut, aber wehe, sie sind kantig abgefahren (was auf der Straße ratzfatz passiert) - die Schlangenlinien bei höheren Geschwindigkeiten sind beängstigend :shock: . Das Verhalten kenne ich schon von anderen Grobstollern.

Vorne wollte ich schon lange mal die allerneuste Enduroreifen Technologie ausprobieren: den Conti Trail Attack. Das der im gelände mehr als ein gewöhnlicher Strassenreifen reissen kann glaube ich allerdings nicht.
Hier mal im vergleich zu einem Michelin T63.Bei der Reifenmontage wurde der Conti gleich mein freund, denn die Karkasse ist (für heutige verhältnisse) sehr weich, dadurch fällt das Aufziehen leicht.
conti attack 90_90.jpg
Für hinten gibts die Trailattacke leider nicht in 110/80-18 - also den Michelin Sirac besorgt, den ich auch schon lange mal testen wollte. Der machte sich gleich schon mal unbeliebt, hat er doch die heute übliche steinharte Karkasse, so das man sich schon beim Schlaucheinlegen die Finger klemmt.
Als Rad habe ich mir übrigens eins mit einer NX250 Nabe und KTM Felge (gibts in 2.15 und 2.50er Breite) aufbauen lassen - weil diese von Serienmaschinen stammen sollte diese Felgen i.d.R. eintragbar sein. Wenn man auf das Kunststoffbeschichten der felge (was bei Geländemaschinen sowieso unpraktisch ist, weil schnell verkratzt) verzichtet garnicht mal so teuer - bei Menze hat das inkl. der Edelstahlspeichen (klasse Sache zum Putzen!) 100€ gekostet - da kann man nicht meckern.
sirac.jpg
Fertig - bin schon gespannt, wie sich diese fahren und wieviel Höchstgeschwindigkeit das bringt (die Grobstoller kosten ca 10km/h)
KTnixe straße.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste