Vorstellung N(i)X-MOTO

Zeigt her Eure Nixen - ob auf Island oder im Sauerland
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2555
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Vorstellung N(i)X-MOTO

Beitrag von scrambler » Mo Jul 24, 2017 12:38 pm

so, und nun auch bei meiner Nixe hinten eine 18'' Felge eingetragen - wie erwähnt gibts da eine größere Auswahl an Geländereifen als bei den 17''
Sturzbügel sind schon montiert - fehlen nur noch die Metzeler Extreme, dann ist sie bereit für Marisfeld :)
nixe nach tuev.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2555
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Vorstellung N(i)X-MOTO

Beitrag von scrambler » Sa Aug 05, 2017 6:36 am

Der hintere K66 120/80-16 war nach nicht mal 6000km abgefahren. Weil ich aber nicht drei mal im Jahr (Enduroräder, Winter-Enduroräder und Sumoräder) die Räder wechseln will probiere ich mal was neues aus: den K66 gibt es nämlich auch mit Wintermischung (früher Snowtex, jetzt SIO2) - damit hatte ich ja schon beim K60 beste Erfahrung gemacht. Etwas irritierend das kein SIO2 draufsteht sondern nur ein "M&S, hab mal bei Heidenau angefragt, ob das so stimmt. In M&S kostet er übrigens fast doppelt soviel ... vorne bleibt noch der normale bis nach dem Nixentreffen :)

Bild

nixtranse
Beiträge: 10
Registriert: Di Aug 08, 2017 12:26 pm
Wohnort: Untermeitingen

Re: Vorstellung N(i)X-MOTO

Beitrag von nixtranse » Di Aug 08, 2017 6:57 pm

Sehr edel gemacht! Respekt

Grüße aus Bayern
Stefan

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2555
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Vorstellung N(i)X-MOTO

Beitrag von scrambler » Do Aug 10, 2017 3:36 pm

nixtranse hat geschrieben:
Di Aug 08, 2017 6:57 pm
Sehr edel gemacht!
Danke für die Blumen ;)

Dank des Dauerregens ist jetzt erstmal Schluß mit der Fronarbeit an Haus & Garten und ich konnte endlich mal wieder was schrauben :) Der Drehzahlmesser des Trailtechs zickte rum und überhaupt wollte ich wieder einen analogen, besser ablesbaren Drehzahlmesser (das weitaus wichtigeste Instrument der NX) haben - also den neuen T&T Drehzahlmesser von Louis bestellt. Die Montage war sehr einfach - mit den drei Kabel des orginalen Drehzahlmesseranschlusses verbunden und schon läuft er. Auch bei hohen Drehzahlen zeigt er ruhig und ohne zu pendeln an - so gehört das ;). Dank strömenden Regens (lieber im Nassen Mopedfahren als im Trockenen arbeiten :D ) konnte ich auch gleich die Dichtigkeit überprüfen.
Bild


https://www.youtube.com/watch?v=eyCsiHh ... e=youtu.be Das ist natürlich nicht der orginale (belassene) Auspuff, sondern der ausgeräumte aus der Katastrophen Nixe. Bei Gasgeben im Stand tönt der wie eine KTM - erstaunlicherweise ist er im Fahrbetrieb recht zivil und unauffällig. Eigentlich wollte ich ihn ja gleich weiterverkaufen, aber nun bin ich mal gespannt, wie sich leistungsmäßig macht. Aber dazu muss es erstmal aufhören mit regnen.

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2555
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Vorstellung N(i)X-MOTO

Beitrag von scrambler » So Aug 13, 2017 12:29 pm

Nachdem heute vormittag der Dauerregen mal eine pause einlegt, kurz eine Runde gedreht - max. Geschwindigkeit 137 (echte, weil mit Navi geeicht) km/h :) . Da geht noch was, brauche dazu aber eine längere Gerade bzw. eine Autobahn ;)

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2555
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Vorstellung N(i)X-MOTO

Beitrag von scrambler » Do Mär 01, 2018 6:30 am

Weil Probe- und Abstimmungsfahrten der anderen 250er wetterbedingt ausfallen viewtopic.php?f=3&t=1020&start=10 wurde der Motor der N(i)X-MOTO jetzt schon zurück getauscht, damit ich nicht nutzlos rumkorrodiere :)

Der orginale Motor wurde beim Motorenseminar viewtopic.php?f=11&t=1000 überholt, fehlten nur noch Anlasser und Ölsteigleitung.
Die Hohlschraube zum Getriebe (links) hat kleinere Bohrungen, damit man sie nicht verwechseln kann hat sie ein M7 (!) Gewinde - die 650er Domi hat übrigens auch Hohlschrauben mit unterschiedlich großen Bohrungen an der Steigleitung, allerdings mit gleichen Gewinden - böse Schrauberfalle, weil das WHB nicht darauf hinweist.

Bild

Der alte Ansaugstutzen war zwar ohne risse, aber steinhart - wodurch der Vergaser Ein- und Ausbau erheblich erschwert wird. Also wurde er gegen einen neuen ausgetauscht, ebenso wie der Thermostat.

Bild

Hochzeit - so gehört das mit dem silbernen Motor und rotem Kopf :) Wenn CMS nicht mal wieder so lahm wäre und ich die 145 Hauptdüse schon hätte könnte ich heute noch die erste Probefahrt machen.

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2555
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Vorstellung N(i)X-MOTO

Beitrag von scrambler » Fr Mär 02, 2018 7:57 am

erste Probefahrt zur vollsten Zufriedenheit - aber zum Ausfahren muss es endlich wärmer werden. Nicht nur für mich, auch der Motor erreicht bei minusgraden kaum 80C° Kühlwassertemperatur.

Bild

Benutzeravatar
boomerang
Beiträge: 308
Registriert: Do Jan 29, 2015 10:57 pm
Wohnort: Schimmert, 10km von Aachen in die Niederlände herein

Re: Vorstellung N(i)X-MOTO

Beitrag von boomerang » Fr Mär 02, 2018 10:10 am

An welche Stelle wird die Kühlwassertemperatur gemessen? Falls an der Kühler kann ich mir vorstellen das der Thermostat nicht völlig öffnent und deswegend weniger Wärme zur Kühler geht was zum Falschanzeigen leitet. Oder, das der Kühler wegend die minusgraden sehr stark kühlt und (zu?) kalter Kühlwasser zurück ins Motor geht.
Bin wieder dabei! Früher jellycow, jetzt boomerang, aber immer einfach Clement :-)

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2555
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Vorstellung N(i)X-MOTO

Beitrag von scrambler » Sa Mär 03, 2018 6:38 am

boomerang hat geschrieben:
Fr Mär 02, 2018 10:10 am
An welche Stelle wird die Kühlwassertemperatur gemessen? Falls an der Kühler kann ich mir vorstellen das der Thermostat nicht völlig öffnent und deswegend weniger Wärme zur Kühler geht was zum Falschanzeigen leitet. Oder, das der Kühler wegend die minusgraden sehr stark kühlt und (zu?) kalter Kühlwasser zurück ins Motor geht.
Dort wo auch der originale Sensor wäre, am Zylinderkopf noch vor dem Thermostat. Die geringen Kühlwassertemperaturen sind aber völlig normal - wenn man den Motor lange genug im Stand laufen läßt, gehen sie auf 90C hoch - aber sobald man wieder fährt fallen sie gleich wieder.

Bild

Noch einen alten SLR Kotflügel zurechtgeschnitzt, der paßt zwar nicht vom Bogenmaß, schützt aber wenigstens. Der blöde hochgelegte Supermoto Kotflügel hat rein optische Wirkung. Es gab mal speziell für die Domigabel tiefe Supermoto Schutzbleche, werden aber leider nicht mehr hergestellt. Wenn also jemand sowas mal sehen würde ;)

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2555
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Vorstellung N(i)X-MOTO

Beitrag von scrambler » Fr Mär 23, 2018 5:07 pm

Endlich mal wieder meine eigene Nixe bewegt - eine kleine Tour zum Schömberger Stausee gemacht. Dieser wäre eigentlich die ideale Location für ein Motorradtreffen - am See gibt einen Badestrand und links oben ist ein Hotel mit Campingplatz. Leider ist der Stausee zu weit weg von meinem Wohnsitz.


Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast