Eine von Zehn (1989er Marlboro NX250)

Zeigt her Eure Nixen - ob auf Island oder im Sauerland
fabian_s
Beiträge: 121
Registriert: Do Jan 11, 2018 5:19 pm
Wohnort: Regensburg

Eine von Zehn (1989er Marlboro NX250)

Beitrag von fabian_s » Do Mär 15, 2018 4:20 pm

Hallo zusammen,

so hier mal ein paar Bilder meiner zweiten NX. Die NiXe war ja schon bekannt aus dem Verkaufsthread. Es hat sich dabei nicht wie spekuliert um einen Fake gehandelt. Die NX stand tatsächlich in Kitzbühel, also nur 3h von mir entfernt. Da konnte ich bei dem Preis und Kilometerstand nicht mehr nein sagen.
Sollte nächste Woche das Wetter wieder besser werden, dann wird TÜV gemacht und die NX angemeldet. Es bedarf dann allerdings trotzdem noch einiger Arbeit, wie Flüssigkeitenwechsel usw...das Federbein hat seinen Namen auch nicht mehr verdient. Das entspricht eher einem Pogo-Stock.

Hier ist die Frage ob altes WP überholen oder neues YSS einbauen...aber eigentlich will ich die Marlboro NX so original wie nötig halten.

Jetzt mal ein paar Bilder...sie hat eine "Schokoladenseite".
k-IMG_4458.JPG
Am Kotflügel sieht man schon das die Sonne jedoch ihr bestes gegeben hat den Lack auszubleichen.
k-IMG_4460.JPG
Und hier die wirklich schlimme Seite, was den Lack betrifft...ob man da noch was machen kann?
k-IMG_4461.JPG
k-IMG_4462.JPG
k-IMG_4463.JPG
k-IMG_4464.JPG
Die Schwinge sieht leider nur "etwas" besser aus als die meiner ersten NX...braucht irgendwann auch neuen Lack.
k-IMG_4465.JPG
Das Schutzblech ist nicht gebrochen! Sehr schön! Hier sieht man auch den Gepäckträger ganz schön und die Seitenreflektoren. (USA Ausrüstung?)
k-IMG_4466.JPG
Das Federbein hat wie erwähnt schon bessere Tage gesehen und das bestimmt nicht nur optisch..
k-IMG_4467.JPG
k-IMG_4468.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
-- 1989er NX 250 // Urban Green // 45.000km
-- 1989er NX 250 // Marlboro // 15.000km

fabian_s
Beiträge: 121
Registriert: Do Jan 11, 2018 5:19 pm
Wohnort: Regensburg

Re: Eine von Zehn (1989er Marlboro NX250)

Beitrag von fabian_s » Do Mär 15, 2018 4:22 pm

noch ein paar Fotos ohne großen Kommentar...
k-IMG_4472.JPG
k-IMG_4471.JPG
k-IMG_4470.JPG
k-IMG_4469.JPG
Ich hoffe jedenfalls ich kann den Lack durch polieren und ausbessern noch etwas verbessern..neu Lackieren war nicht angedacht.

Schönen Gruß,
Fabian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
-- 1989er NX 250 // Urban Green // 45.000km
-- 1989er NX 250 // Marlboro // 15.000km

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2537
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Eine von Zehn (1989er Marlboro NX250)

Beitrag von scrambler » Fr Mär 16, 2018 6:39 am

Hallo Florian,

steht ja noch klasse da - schade nur, das sie anscheinend auf einer Seite länger der Sonne ausgesetzt war. Da könnte man mit Schleifpaste versuchen, ob sich da noch was aufpolieren läßt. Ich würde auch versuchen eine neue Lackierung zu vermeiden - diese Marlboro Nixe ist ein Stück Zeitgeschichte - sowas läßt sich nachträglich nicht aufbauen, aber jederzeit zerstören. Auch wenn ich nicht weiss, ob das ausser mir noch irgendjemanden etwas bedeutet ;) . Wahrscheinlich hätte man damals die Werbung im Kino sehen müssen https://www.youtube.com/watch?v=q9jcXyvFZHk .Übrigens war mein Angebot durchaus ernst gemeint ;).
Die Reflektoren - ebenso wie der Sitzbankriemen - sind nachträglich angebracht - die USA Modelle hatten runde an Gabel und unter dem hinteren Schutzblech. Es gibt auch keinerlei Hinweise (nicht ganz - auf dem Video sind die Gumminippel an den Seitenständern und die US Kennzeichenbeleuchtung zu sehen, das könnte aber auch nachträglich zur erfüllung der US Bestimmungen angebracht worden sein), das US Nixen verwendet wurden - und nach dem roten Motorschutz zu schließen waren es 88er Modelle (zum Überprüfen http://www.nx250.de/mediapool/143/14341 ... 00-259.jpg).
Das White Power Federbein zu überholen dürfte nicht viel weniger kosten als ein neues YSS - andererseits dürfte ein WP erheblich (aber sowas von) standfester sein - dürfte also keine schwere Entscheidung sein ;)

Gruß, Michael

Benutzeravatar
boomerang
Beiträge: 305
Registriert: Do Jan 29, 2015 10:57 pm
Wohnort: Schimmert, 10km von Aachen in die Niederlände herein

Re: Eine von Zehn (1989er Marlboro NX250)

Beitrag von boomerang » Fr Mär 16, 2018 4:04 pm

Bei so ein seltsames Stück würde ich versuchen Alles orginal zu halten und nur in Stand setzen. Also, Schleifpaste nehmen (da bin ich mit Michael einverstanden) und wenn das nicht helft einfach als 'Patina' kennmerken :-) Denke dran: 'It is original only once' (es ist nur einmal in originalzustand.)
Das WP Federbein würde ich überholen lassen, ich hatte mal ein baugleiches an eine BMW R80G/S und es hat mir sehr gefallen. Wenn du jemand suchst der es überholen kann: ich bin sehr zufrieden mit HK Suspension und Hyperpro. Eine Service kostet 159€ (HK) oder 135€ (Hyperpro.) Das wird schon weniger sein als eine neue YSS. Überholen is schon teuerer. Link/Preisliste: http://www.hksuspension.nl/images/PDF/P ... n-2018.pdf und https://hyperpro.com/wp-content/uploads ... 3-2016.pdf

Gruss, Clement.
Bin wieder dabei! Früher jellycow, jetzt boomerang, aber immer einfach Clement :-)

fabian_s
Beiträge: 121
Registriert: Do Jan 11, 2018 5:19 pm
Wohnort: Regensburg

Re: Eine von Zehn (1989er Marlboro NX250)

Beitrag von fabian_s » Fr Mär 16, 2018 5:56 pm

scrambler hat geschrieben:
Fr Mär 16, 2018 6:39 am
Hallo Florian,
:arrow: Fabian ;)

Ich hab heute mal Schleifpaste und Politur bestellt und werde vorsichtig am Seitendeckel oder am Kotflügel versuchen ob was zu machen ist. Ich werde natürlich auch hier mit Bildern über den Fortschritt berichten. Also keine Angst, ich bin vorsichtig!
scrambler hat geschrieben:
Fr Mär 16, 2018 6:39 am
Ich würde auch versuchen eine neue Lackierung zu vermeiden - diese Marlboro Nixe ist ein Stück Zeitgeschichte - sowas läßt sich nachträglich nicht aufbauen, aber jederzeit zerstören. Auch wenn ich nicht weiss, ob das ausser mir noch irgendjemanden etwas bedeutet . Wahrscheinlich hätte man damals die Werbung im Kino sehen müssen https://www.youtube.com/watch?v=q9jcXyvFZHk
Neu lackiert wird in keinem Fall, wenn dann nur eventuell ausgebessert. Ich will die Marlboro NiXe in jedem Fall original erhalten. Die Werbung ist ja mal ein richtig gutes Stück 80er Jahre 8-)
scrambler hat geschrieben:
Fr Mär 16, 2018 6:39 am
Die Reflektoren - ebenso wie der Sitzbankriemen - sind nachträglich angebracht - die USA Modelle hatten runde an Gabel und unter dem hinteren Schutzblech. Es gibt auch keinerlei Hinweise (nicht ganz - auf dem Video sind die Gumminippel an den Seitenständern und die US Kennzeichenbeleuchtung zu sehen, das könnte aber auch nachträglich zur erfüllung der US Bestimmungen angebracht worden sein), das US Nixen verwendet wurden
Die Frage ist, sind sie nachträglich von einem Besitzer angebracht worden (wieso?) oder doch eher vom "Erbauer" der Marlboro NiXen? Ich kann mir nicht vorstellen wieso jemand Sitzbankriemen und Reflektoren anbringen würde..
Eine US NX ist es sicher nicht, hat ja einen KM Tacho. Wegen der Fahrgestellnummer schau ich Morgen nochmal!

Danke für die Tipps mit dem Federbeinservice Clement, werd ich mir überlegen. Aber ich denke ich schicke das Federbein zu Franz Racing Suspension. Was meint ihr Feder neu Pulverbeschichten? Federbeinkörper, was kann man hier gegen den Rost machen?

Schönen Gruß,
Fabian
-- 1989er NX 250 // Urban Green // 45.000km
-- 1989er NX 250 // Marlboro // 15.000km

endurolo
Beiträge: 46
Registriert: So Feb 18, 2018 10:12 am

Re: Eine von Zehn (1989er Marlboro NX250)

Beitrag von endurolo » Fr Mär 16, 2018 7:52 pm

Hallo Fabian,
wunderschönes Stück Zeitgeschichte hast du da gekauft. Was sind das nur für Leute ( hab da noch andere Ausdrücke parat) die ein Fahrzeug jahrelang in die Sonne stellen? Ich sehe aus den Kommentaren das Sie in gute Hände gekommen ist.

Gruß

Lothar

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2537
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Eine von Zehn (1989er Marlboro NX250)

Beitrag von scrambler » Sa Mär 17, 2018 6:42 am

fabian_s hat geschrieben:
Fr Mär 16, 2018 5:56 pm
Die Frage ist, sind sie nachträglich von einem Besitzer angebracht worden
Tja, in die Köpfe mancher Vorbesitzer möchte ich auch manchmal reinschauen können ;) - die Reflektoren sind jedenfalls Eigenbau, habe ich so vorher noch nie gesehen. Evt. sollte sie das besonders sicher machen. Beim Sitzbankriemen könnte ich mir vorstellen, das da evt. mal gegen eine EU/US Bank ausgetauscht wurde - kann man leicht feststellen, diese hatte unten einen Metallbügel https://www.google.de/search?q=seat+nx2 ... wY5W2wJiM: - fehlt der, war es eine nachträgliche Modifikation (sieht sowieso danach aus).
Übrigens Sitzbank: da hast du meiner Meinung nach künstlerische Freiheit, denn das ist nicht Patina, sondern schlichtweg kaputt :) . Bei der anderen (eindeutigen) Marlboro NX hier im Forum ist die Sitzbank rot viewtopic.php?f=11&t=529&p=3593&hilit=marlboro#p3593 (vergleiche mal mit den Bildern ;) ) - ob das für alle aus dieser Verlosung gilt weiß ich allerdings nicht. Man könnte aber auch eine schwarze Sitzbank nehmen, wie bei denen in der Rallye eingesetzten - wäre auch legal ;)

Die Feder würde ich nicht strahlen, schon alleine aus dem Grund, weil sie die Kennzeichnung für die Eintragung trägt. Wie erwähnt, Rostspuren mit Fertan und dann den Lack ausbessern. Fürs Überholen gibt es tatsächlich noch den WP Händler, der mir damals (1993!) das Federbein für meine Nixe maßgeschneidert hat http://white-power.de/

Noch zur Abrundung - es gibt noch eine dritte NX, die eine Marlboro hätte sein können - sie ist aber nur in den USA mit Gepäckträger und Aluschutz ausgerüstet worden, die White Power Federelemente hat sie nicht
viewtopic.php?f=1&t=732&p=5186&hilit=marlboro#p5186

Gruß, Michael

fabian_s
Beiträge: 121
Registriert: Do Jan 11, 2018 5:19 pm
Wohnort: Regensburg

Re: Eine von Zehn (1989er Marlboro NX250)

Beitrag von fabian_s » So Mär 18, 2018 8:19 pm

Guten Abend zusammen,

bei der Sitzbank stimmte ich dir zu Michael, da ist nichts mehr zu retten, und ob der Bezug original ist weiß ich eh nicht, sieht jedenfalls seltsam aus. Wegen dem Riemen muss ich nochmal schauen, hab ich vergessen heute. Werde wohl den roten Bezug nehmen, den ich ja jetzt eh habe...das passt schon optisch und wenn die eigentlich eh rote Sitzbänke hatten dann denk ich mir da gar nix. An den Fotos unten sieht man auch die vordere Naht, wegen der ich mir denke, dass der Bezug so nicht original ist.

Fahrgestellnummer hab ich natürlich auch nicht mehr geschaut ... naja läuft ja nicht weg die Nummer :)
Den Federbeinspezialisten hatte ich auch schon gefunden, gut zu wissen, dass der was taugt. Dann geht das Bein wohl auch dort hin!

An der Marlboro NiXe hab ich noch nicht viel gemacht, erstmal muss die Andere fertig werden! Aaaaber ich hab die neue super Politur versucht die ich gekauft habe...na erkennt ihr wo ich poliert habe? Hab nicht wirklich lange poliert, ich denke da geht noch mehr wenn man sich etwas Zeit nimmt.
k-TTGG0311.JPG
k-XICB5196.JPG
k-BUUZ7349.JPG
Schönen Gruß,
Fabian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
-- 1989er NX 250 // Urban Green // 45.000km
-- 1989er NX 250 // Marlboro // 15.000km

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2537
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Eine von Zehn (1989er Marlboro NX250)

Beitrag von scrambler » Mi Mär 21, 2018 7:23 am

fabian_s hat geschrieben:
So Mär 18, 2018 8:19 pm
An der Marlboro NiXe hab ich noch nicht viel gemacht, erstmal muss die Andere fertig werden! Aaaaber ich hab die neue super Politur versucht die ich gekauft habe...na erkennt ihr wo ich poliert habe? Hab nicht wirklich lange poliert, ich denke da geht noch mehr wenn man sich etwas Zeit nimmt.
schaut gut aus ;) Machst du das von Hand? Für solche Fälle habe ich mir einen kleinen Winkelpolierer viewtopic.php?f=22&t=1042 zugelegt - damit gehts ruckzug (allerdings ist auch ruckzug der Decklack durch)

mal versucht, aus dem Marlboro Video ein Bild der Nummernschildbeleuchtung zu bekommen - der Halter sieht provisorisch und nicht nach US Serie aus, daher wie gesagt meine Vermutung, das das deutsche Nixen sind, die das nachträglich für den Betrieb in Amiland bekommen haben. Ich würde ja zu gerne wissen, ob die 15 Rallye Maschinen danach in Amiland geblieben sind, aber dann hätten dort rote Verkleidungsteile oder WP Federbeinbeine (oder ganze Maschinen) auftauchen müssen - aber das ist meiner Beobachtung nach nicht der Fall.

Bild

fabian_s
Beiträge: 121
Registriert: Do Jan 11, 2018 5:19 pm
Wohnort: Regensburg

Re: Eine von Zehn (1989er Marlboro NX250)

Beitrag von fabian_s » Do Mär 22, 2018 7:20 am

Ich poliere sowas gerne per Hand, da seh ich direkt was passiert und habs sozusagen selbst ‘in der Hand’
:D

Die Kennzeichenbeleichtung sieht in der Tat nach irgendwas selbst gestricktem aus...und schön ist auch anders ;)

Gruß
Fabian
-- 1989er NX 250 // Urban Green // 45.000km
-- 1989er NX 250 // Marlboro // 15.000km

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 1 Gast