Restaurierung NX250 88er MD21

Zeigt her Eure Hondas - ob auf Island oder im Sauerland
Antworten
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3553
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Restaurierung NX250 88er MD21

Beitrag von scrambler » Mi Mär 20, 2019 8:05 am

Hallo Zusammen,

nach der aufwendigen Restaurierung einer 88er NX650 Dominator viewtopic.php?f=22&t=1108 fehlte mir noch das passende Gegenstück einer 88er Nixe ;) Vor ein paar Jahren hatte ich das zwar schon mal gemacht, leider mußte jedoch der Rahmen neu beschichtet werden - und da wurde der Farbton nicht ganz getroffen :roll: http://nx650.nx250.de/albums/userpics/1 ... ai2018.jpg. Satz mit X - also wurde sie verkauft. Überhaupt wollte ich unbedingt eine Basis wie bei der 650er - also sehr gut erhalten, so dass eine Neulackierung nicht nötig ist. Aber sowas ist - gerade beim 88er Baujahr - schwer zu finden. Nach über einem Jahr wurde ich schließlich fündig - keine 12 km von zuhause entfernt ;) . Ein paar werden vermutlich (schon wg. des sehr günstigen Preises) beim Anbieter nachgefragt haben - sorry Leute, die mußte ich haben ;) . Sie ist weitesgehend komplett, nur der Gepäckträger hat aus unerfindlichen Gründen gefehlt (danke noch an Chris!). Der Rahmenlack ist hervorragend erhalten, ohne Rost oder dergleichen. Die Verkleidung hat ein paar Kratzer und Risse -mal sehen, ob ich die minimalinvasiv viewtopic.php?f=22&t=545 ausbessern kann oder Ersatz aus meinem Lager nehme. Sogar der Auspuff ist nicht durchgerostet - unglaublich. Hinten ist der gute alte Metzeler Me77 Perfekt aufgezogen - den wollte ich schon immer mal ausprobieren.

Übrigens: die übliche 600€ Leiche wäre für mein Vorhaben nicht geeignet - sowas läßt sich nicht (da es Aufkleber, Sitzbezüge etc. nicht mehr neu gibt) 100% original restaurieren. Ausserdem wird heute in der Oldtimerszene ein gut erhaltener orginaler Lack viel höher gewertet als die beste Neulackierung - und mir persöhnlich gefällt das auch besser.

Es gibt aber auch noch einen anderen Grund: bei meinen zwei letzten Billigkäufen vor ein paar Jahren konnte ich aus denen nicht mal 1 fahrbereite Nixe bauen: ein Rahmen war gebrochen viewtopic.php?f=7&t=793&hilit=warnung, der andere nicht zulassungsfähig (Import ohne originale Papiere viewtopic.php?f=7&t=361&hilit=rahmen+gebrochen), ein Motor hat geklappert ... so daß ich für zusammen 1200€ nur einen guten MD21 Motor (im Hintergrund links auf dem Regal) bekommen habe :roll: Daher bin ich von Billigkäufen, die man unbesehen und ohne den Motor zu hören kauft, ziemlich geheilt.

Wenn die Nixe fertig ist bräuchten wir dann nur noch eine 88er Transalp und Africa Twin für ein 88er Honda Enduro Revival Treffen :) (wurde 1988 noch die MTX200 angeboten?)


Bild

Benutzeravatar
250oz
Beiträge: 210
Registriert: Do Apr 13, 2017 10:38 am
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Restaurierung NX250 88er MD21

Beitrag von 250oz » Mi Mär 20, 2019 8:41 am

Gern geschehen, ich habe sie im Netz gesehen und noch
überlegt, ob ich dir schreiben soll :D das hat sich ja dann
erübrigt.

Grüße
Chris
Hauptsache 2 Räder und eine Kette :D

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3553
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Restaurierung NX250 88er MD21

Beitrag von scrambler » Sa Mär 23, 2019 9:32 am

Gestern kam schon der erste heilige Gral an - ein neuer Seitendeckel rechts ;)
Bei CMS gibt es gerade noch einen blauen und einen roten https://www.cmsnl.com/search/?section=a ... =schematic

Bild

Die 88er Ausführung wird oben nur von Klettbändern gehalten, halt also keine Löcher für die Rahmenhalterung. Unten die Thermo-Unterlegscheibe - fehlt meistens.

Bild

Der originale Seitendeckel war leider wie immer schon verkratzt - wird aber für einen zweiten Verkleidungssatz Verwendung finden. Der erste wird der feine Sonntagsanzug ohne Kratzer und mit orginalen Aufklebern, beim zweiten für den Alltag bleiben die Kampfspuren, die Aufkleber kommen weg und dafür ein Satz Marlboro dran :)

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3553
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Restaurierung NX250 88er MD21

Beitrag von scrambler » Do Mär 28, 2019 6:15 am

Heiliger Gral II - neuer, unverkratzter roter Motorschutz, gefunden für einen Spottpreis in der Bucht ;)

Der Kunststoff ist schwer dauerhaft auszubessern und zu lackieren (Lack zu dünn - Farbe zu blass, Lack zu dick - bekommt Risse), selbst der orginale Lack hält nicht gut bei den roten.

Bild

Benutzeravatar
BerniK
Beiträge: 156
Registriert: So Dez 02, 2018 2:14 pm
Wohnort: 83627 Warngau

Re: Restaurierung NX250 88er MD21

Beitrag von BerniK » Do Mär 28, 2019 9:09 pm

Glückwunsch Michael!

die schaut richtig gut aus! :D


P.S. Ich könnte evtl. zu einem Treffen eine original Afrika Twin BJ 88? oder 89? beisteuern. Gehört einem guten Freund.
Bernd vom Tegernsee

----------------------------------------------------------------------------------
NX250 MD 21 (CA-Version mit 26PS Bj. 1989) Erstanmeldung 6/1994

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3553
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Restaurierung NX250 88er MD21

Beitrag von scrambler » Do Apr 04, 2019 6:19 am

Heiliger Gral III - ein neues Schutzblech in fighting red, ebenfalls sehr günstig, wenn man bedenkt, das die unlackierten China Teile inzwischen 50€ kosten. Bei CMS ist noch ein weisses gelistet - allerdings erheblich teurer https://www.cmsnl.com/honda-nx250-domin ... KWEYqTgqcw

Bild

Der Lack am alten wäre ja noch gut gewesen, leider hat es die altbekannten Risse. Daher wird hier eine Ausnahme von der originalität gemacht und ein Schutzblechbügel montiert - sonst bekäme auch das neue schnell wieder Risse.

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3553
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Restaurierung NX250 88er MD21

Beitrag von scrambler » Do Apr 11, 2019 6:55 am

Beim hinteren Schutzblech ist am meisten Handlungsbedarf. Unter der Sitzbank alles sauber und unverschraubt ;) Die Halteschrauben des Schutzbleches müssen diese Hülsen haben, sonst gibt es Risse.

Bild

Die Halter der Blinker sind leicht verbogen und müssen gerichtet werden. Die oberen Halter für die Rücklichtkappe sind nicht wie so oft ausgebrochen, dafür fehlt rechts der Haltestift für das Schutzblech - fast ein Fall für das schwarze Museum :) Das hintere Schutzblech ist ganz klar eine Fehlkonstruktion, ich hatte noch keine Nixe, bei der nicht irgendwo was gebrochen war.

Bild

Damit das neue Schutzblech nicht bricht wird ein Haltebügel montiert.

Bild

Das Werkzeugfach war leer - aber für solche Fälle hatte ich schon einen originalen Werkzeugsatz im Lager. Es fehlt nur ein Kreuzschlitzschraubendreher. Aber die Drahtschleife der 88er ist dabei.

Bild

Damit konnte bei den 88ern der Helm gesichert werden, funktioniert aber nur mit den alten Ringverschlüssen. Und alle Gewinde des Deckels sind ok. Der bröselige Schaumstoff wurde schon entfernt - offensichtlich kein Wartungsstau.

Bild

Antworten