Endlich NX Besitzer

Neu hier? Eine kurze Vorstellung wäre nett
the-dude
Beiträge: 36
Registriert: Di Jun 24, 2014 11:49 pm
Wohnort: Bernburg

Endlich NX Besitzer

Beitrag von the-dude » Mo Jun 05, 2017 4:02 pm

Moin,

ich hatte mich 2014 hier schonmal vorgestellt (viewtopic.php?f=1&t=155&p=734#p734) und war auf der Suche nach einer NX, was leider nicht erfolgreich war. Jetzt habe ich es jedoch endlich geschafft und eine für mich nahezue perfekt ausgestattete NX250 bekommen. Ich schrieb im alten Vorstellungsthread schon über meine Größe und den damit verbundenen Problemen bei der NX, aber mein Neuerwerb hat schon fast alles an Bord. White Power Federbein, Wilbers Gabelfedern und eine aufgepolsterte Sitzbank. Vielleicht werde ich noch eine Lenkererhöhung und einen anderen Lenker (höher, breiter) verbauen, sowie die kleine Feder in der Gabel durch eine Hülse ersetzen, denn das tiefe Eintauchen stört schon etwas.

Gestern war die Überführungsfahrt (ca 300 km) und heute die erste kurze Tour (gleich mit Sozia) und die NX macht einfach nur mächtig viel Spass. Ich hoffe noch viel Freude an ihr zu haben. Leistung reicht mir auf jeden Fall erstmal aus, obwohl ich neben meiner aktuelen Suzuki Address 125 (ähnlich wie Honda Wave) noch eine XJ900 im Stall habe (ist jetzt übrigens zu verkaufen ;) ).

Ich finde sie übrigens auch extrem schön, denn neben dem auch sehr tollen dunkelblau, ist rot einfach die schönste Farbe. Unglaublicherweise ist nicht ein Verkleidungshalter gebrochen und der Lack in fast einwandfreien Zustand.

Eine Frage habe ich aber schon gleich zu Beginn. Der Motor dreht hervorragend und scheint keine Probleme zu bereiten, jedoch höre ich ein leichtes knacken/klacken beim Runtertouren, was kann das sein?

In den nächsten Tagen bekommt sie von mir aber auf jeden Fall ein volles Wartungsprogramm, die Bremsen, Vergaser und Ventile werde ich aber erstmal noch nicht antasten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
kalle
Beiträge: 268
Registriert: Mo Dez 22, 2014 6:37 pm
Wohnort: Landkreis OS

Re: Endlich NX Besitzer

Beitrag von kalle » Mo Jun 05, 2017 5:41 pm

Moin Terence,
Glückwunsch zur Nixe.
Wie groß bist Du? :shock:
Die Nx wirkt so klein bei Dir. ;)
Gruß kalle

the-dude
Beiträge: 36
Registriert: Di Jun 24, 2014 11:49 pm
Wohnort: Bernburg

Re: Endlich NX Besitzer

Beitrag von the-dude » Mo Jun 05, 2017 6:09 pm

kalle hat geschrieben:
Mo Jun 05, 2017 5:41 pm
Moin Terence,
Glückwunsch zur Nixe.
Wie groß bist Du? :shock:
Die Nx wirkt so klein bei Dir. ;)
Gruß kalle
Dankeschön, bin auch sehr froh endlich zum erlauchten Kreis zu gehören. :D
Ich bin 193cm groß, habe aber auch eine Beinlänge (Schritthöhe) von ca 96 cm, könnte somit bei fast jeder Enduro meine Füße locker auf den Boden bekommen. Vielleicht wirkt das auch so, weil das Foto von schräg oben gemacht wurde?

Werde vermutlich die Vorspannung des WP-Federbeins noch etwas erhöhen, sodass sie noch höher wird.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2170
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Endlich NX Besitzer

Beitrag von scrambler » Di Jun 06, 2017 6:32 am

Hi,
schön, das es doch noch geklappt hat ;) Sie scheint wirklich noch sehr gut erhalten zu sein - und in rot gefällt sie mir auch am allerbesten.
Zum Knacken: mach mal den Ritzeldeckel ab und kontrolliere das Ritzel-Sicherungsblech und den Kettenschleifer von unten - da hat oft ein Vorbesitzer geschlampert.
Die Wilbers Gabelfedern sind mutmaßlich White Power Nachbauten und daher ebenfalls zu weich viewtopic.php?f=6&t=89. Da sind auch keine kurzen Zusatzfedern mehr drauf, die man austauschen könnte. Ich hätte aber ein paar neuwertige Wirth Gabelfedern für dich, die mir bei meinen 75kg viel zu hart sind (und das will was heißen), die dürften für dich besser passen.
Gruß, Michael

ps. bei deiner Größe würde sich ein Umbau auf 17/21 Felgen anbieten, das boostet die Sitzhöhe noch um einiges ;)

the-dude
Beiträge: 36
Registriert: Di Jun 24, 2014 11:49 pm
Wohnort: Bernburg

Re: Endlich NX Besitzer

Beitrag von the-dude » Di Jun 06, 2017 11:47 am

Ja, der Zustand ist im Ganzen wirklich gut, jedoch wurde sie in den letzten 8 Jahren nur 4.000km bewegt und hat dementsprechende Standschäden. Die Kette ist nahezu komplett verrostet, der Reifen vorne ist 12 und hinten 11 Jahre alt, fährt sich aber nicht allzu schlecht. Dafür läuft der Motor noch hervorragend. Den Verbrauch von 4,4 Litern bei der Abholung würde ich auch auf die Kette (und Luftfilter) zurückführen.

Da ich eh eine neue Kette aufziehen muss (mal sehen welche, ich tendiere aktuell zur DID NZ) checke ich natürlich gleich das Sicherungsblech vom Ritzel, da das eh neu kommt (auch wenn es vermutlich nicht wirklich abgenutzt ist). Ich hoffe das Geräusch kommt daher, es ist ein leichtes Metallisches Schlagen, dass man wirklich nur beim runtertouren hört (vielleicht sonst zu laut). Da die Steuerkette nicht klappert, würde ich diese hierfür auch nicht verantwortlich machen.

Leider ist die Nixe auch sehr laut, ich kenne die originale Lautstärke nicht, aber ab 6.000rpm ist bei Vollgas die Hölle los. Der Auspuff wurde schonmal geschweißt und braucht wohl eine neue Aufarbeitung, habe dazu schon einiges gelesen und will mir jemanden suchen, der das Flammspritzen kann, nachdem er revidiert ist, das muss aber erstmal warten.

Zu den Gabelfedern, du hast Recht, ich habe eine ABE und Anleitung von Wilbers, im Fahrzeugschein sind aber die von White Power eingetragen. Die Wirthfedern finde ich aber sehr spannend, mit meinen 90Kg + Kombi und ggf. Gepäck wird das bei mir bestimmt passen. Ich denke wir können uns da sicher einig werden, vielleicht hast du ja Interesse an den Wilbersfedern (nachweislich seit 25.000km drin)? Vielen Dank schonmal für das Angebot. Ich habe zwar meine Freundin jetzt übel angefixt (sie will auch endlich den Schein und vor allem eine NX!!), aber ich glaube nicht die alten Federn dann noch zu benötigen.

Den 17/21 Umbau würde ich gerne umsetzen, jedoch muss ich dafür erstmal sparen. Für mich war das fast ein Grund eine KLR/KLX zu kaufen, jedoch ist die Nixe einfach viel sympathischer. Was kostet die Umrüstung in etwa?

PS: Ein bisschen witzig finde ich die Finanzierung meiner Nixe. Zu 50% stammt das Geld aus einem Naturschutzprojekt zur Förderung der Sandsilberscharte auf Sandtrockenrasen und die anderen 50% stammen von einer Deichbaumaßnahme bei der ich als Freiberufler beim Absammeln und Umsiedeln von Zauneidechsen mitgewirkt habe. Beim Projekt der Sandsilberscharte ist es lustigerweise so, dass wir einige Flächen haben die gerne von Enduro/Quadfahrern besucht werden, anders als man es denken könnte, fördert eine leichte Befahrung mit Oberbodenverletzung sogar diese Art, lässt sich natürlich nur auf wenige Arten übertragen. Leider bin ich dieses Jahr zu spät dran, ansonsten hätte ich für die Nixe noch eine Befahrungsgenehmigung einiger NS-Gebiete besorgt, naja wer weiß was im nächsten Jahr los ist.

the-dude
Beiträge: 36
Registriert: Di Jun 24, 2014 11:49 pm
Wohnort: Bernburg

Re: Endlich NX Besitzer

Beitrag von the-dude » Sa Jun 17, 2017 12:47 pm

Die Nixe hat jetzt ein kleines Wartungprogramm bekommen mit einem Kühlflüssigkeitswechsel, Ölwechsel mit Ölfilter, neuen Luftfilter (der alte war schon ziemlich dicht) und einer neuen Kette von RK. Leider habe ich bei der Kette das Clipschloss nicht rauf bekommen, wie schon beschrieben war die ja auch schonmal am Mopped. Deshalb habe ich mir ein Nietschloss und einen Nieter gekauft. Aus Unwissenheit leider ein Vollnietschloss (hält sicher besser) das ich zwar auch vernieten konnte, dafür aber das teure 21€ Nietwerkzeug verbogen hat. Naja, muss wohl was anständiges her oder ich steige um auf Endlosketten.

Mit dem Hauptständer bin ich allerding noch nicht so zufrieden, denn die Nixe steht darauf nicht sehr gut und er setzt immer wieder auf. Mal sehen, ob ich die Federn noch bestelle oder den Ständer nur noch für die Wartung montiere. Leider ist der Eingetragen und müsste somit wohl auch ausgetragen werden...

Die Lautstärke der Nixe stört mich auch sehr, denn beim Aufdrehen vom Gas bollert sie mir einfach zu mächtig. Die Geräuschskulisse bei 4-5krpm ist wiederum in Ordnung. Da ich dem Gammel auch was entgegensetzen möchte, wird hier wohl nur ein Edelstahl ESD + evtl noch ein Edelstahlkrümmer kommen.

Der Umbau auf ein 17" Hinterrad ist fest geplant, dafür muss ich aber noch Preise fürs Einspeichen einholen.

Nächste Woche kommen erstmal die alten Pneus runter und neue K65 drauf. Das Gelände das ich fahren will, das schafft auch der K65. Mit meiner Address habe ich es ja auch schon geschafft in den Steinbruch über Grobschotter rein und wieder raus zu fahren. Die beiden Simsonfahrer die das beobachteten sind mir dann natürlich auch gefolgt, hattes aber arge Probleme beim rausfahren.

Zu guterletzt habe ich noch ein bisschen Startprobleme, die Nixe wollte letzt sehr schlecht anspringen und hielt kaum das Standgas, ich werde mal den Chockezug prüfen müssen, da dieser nicht so richtig zu funktionieren scheint.

Des Weiteren klebt die Kupplung beim starten etwas, sodass sie nach dem Start beim Wechsel von Neutral in den 1. nach vorne Eilt und dann ausgeht... Natürlich bei gezogener Kupllung. Wenn man aber erstmal in den 2. schaltet, ist alles paletti.

Grüße,
Terence

the-dude
Beiträge: 36
Registriert: Di Jun 24, 2014 11:49 pm
Wohnort: Bernburg

Re: Endlich NX Besitzer

Beitrag von the-dude » So Aug 06, 2017 11:35 am

So, 3000km bin ich nun mit der Nixe gefahren und habe auch den ersten Urlaub mit ihr verbracht. Es ging nach Parecenai in Litauen. Dort hat sich mein Vater ein Grundstück gekauft, um seinen Lebensabend in Ruhe zu verbringen.

Zur Technik:
Leider habe ich bisher noch nicht die Gabelfedern wechseln können und der 17" Satz muss auch noch warten. Für die Tour habe ich nur die Sitzbank etwas höher und weicher gepolstert und einen schön griffigen Bezug aufgezogen. Somit erreiche ich nun eine Sitzhöhe von 90cm.
Die Übersetzung habe ich auch geändert auf 43Z am Kettenblatt. Bei der Testfahrt machte ich mit der NX den ersten ungewollten Wheeli, ich hatte damit bei der Tour aber keine Probleme, denn der Tankrucksack war schwer beladen mit Werkzeug und Getränken.
Dazu gab es noch ein 28€ Topcase und ne Doppel-Steckdose.
Bis auf einen kaputten Blinker der die Vibrationen nicht vertrug (altes Gummi) und zwei verlorenen Schrauben hatte ich keine Probleme.

Die Tour war traumhaft schön, ich bin bis Polen AB gefahren und dann nur noch Nebenstraßen. Schnellstraßen ließen sich jedoch nicht immer vermeiden. Die Straßen waren oftmals so klein, dass ich über lange Zeiten keinen Verkehr sah. Da ich aber Strecke machen wollte und mein Navi im Handy gerne abstürzt, konnte ich keine Bilder machen. Was den Zustand der Straßen angeht, bin ich trotz Schlaglöcher und Schotter recht zügig gefahren und habe die Nixe sehr gefordert. 860km am ersten Tag, in 12 Std (mit Pausen) in denen ich unterwegs war, standen abends auf dem Tacho. Aus Dummheit wurde ich unterwegs etwas aufgehalten, da ich unbedingt Diesel tanken musste... Hat ca 30 min gedauert den Tank komplett zu leeren und neues Benzin nachzufüllen. Die restlichen 300km am nächsten Tag waren dann natürlich schnell runter gefahren. Das sollte eigentlich nur der Anfang der Tour sein, doch sie endete leider am Zwischenziel. Mein Vater hatte es mit dem Herzen und musste schnell nach Deutschland zurück. Also blieb ich zwei Tage, zurrte die NX fest auf den Anhänger und brachte das Gespann mit meinem Vater und seinen Hund zurück nach Deutschland. Mein Vater ist wieder wohlauf, hätte aber keine Woche länger überlebt... Da ist einem der Urlaub dann auch egal.

Ursprünglich wollte ich in zwei Tagen nach Litauen, dort zwei Tage verbringen um dann weiter nach Tschechien zu fahren um dort wiederum zwei Tage mit meiner Freundin wandern zu gehen. Das muss ich wohl noch nachholen.

Da ich die Nixe nun als absolut fernreisetauglich erachte, werde ich sowas nun häufiger machen und dann hier gerne von meinen Ausflügen ( dann mit BILDERN) berichten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von the-dude am Mo Aug 07, 2017 10:58 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
boomerang
Beiträge: 279
Registriert: Do Jan 29, 2015 10:57 pm
Wohnort: Schimmert, 10km von Aachen in die Niederlände herein

Re: Endlich NX Besitzer

Beitrag von boomerang » So Aug 06, 2017 1:52 pm

Gut das dein Vater sich gebessert hat!
Wie du schon sagst: Urlaubsreisen gibt es immer noch. Warmgelaufen bist du jetzt und die Kinderkrankheiten sind gelöst.
Bin wieder dabei! Früher jellycow, jetzt boomerang, aber immer einfach Clement :-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast