Hallo von einem Wiedereinsteiger :)

Neu hier? Eine kurze Vorstellung wäre nett
Loudpipes
Beiträge: 78
Registriert: Do Nov 26, 2015 3:38 pm
Wohnort: Oberfranken

Hallo von einem Wiedereinsteiger :)

Beitrag von Loudpipes » Mi Dez 23, 2015 1:10 pm

Hallo Zusammen,

bereits vor ein paar Monaten schon bin ich auf diese Forum hier gestoßen und habe Eure super Beiträge mit viel Interesse verfolgt!

Seit ein paar Jahren spiele ich mit dem Gedanken mir wieder ein Mopped zuzulegen, denn ich bin im Urlaub viel in den Karpaten (Rumänien)unterwegs - und ein Kompromiss zwischen Scouten / Touren und auf dem VW Bus (Allrad) mitnehmen, glaube ich jetzt in der 250 CCM klasse hier gefunden zu haben.
Ursprünglich habe ich mir die "große" 650ger Domi ausgeguckt - auch Probe gefahren - aber irgendwie ist sie mir für das Gelände, in dem ich mich vorwiegend bewege zu schwer und vor Allem: Auf den Bus passt sie wegen dem Gewicht nicht drauf :(
Dazu kommt noch, dass ich keine Lust mehr habe, auf dem jährlichen Motorradtreffen in Transylvanien als Sozius bei Freunden mitfahren zu müssen :D

Tja - was meint Ihr?
Bin ich da bei Euch gut aufgehoben ? ;-)

Oh und um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, habe ich leider Dank dieses Forums und der sehr guten Info Page, mir eine AX-1 in den Kopf gesetzt ... .
Ob (wie) eine Zulassung möglich ist, werde ich sehen - da bin ich aus den Infos hier leider noch nicht final schlau geworden.
Meinen Freunden in Griechenland habe ich bereits angekündigt, sie sollen bitte die Augen nach einer guten AX-1 offen halten :)
Ende des Monats werde ich über die Balkanroute nach GR fahren. Leider habe ich in Summe nur 10 Tage. Aber vielleicht tut sich ja was auf :D
Vermutlich ist meine AX-1 Spinnerei in einem seperaten Post besser aufgehoben, aber "Hallo" wollte ich auf jedenfall schon mal sagen ;-)

Beste Grüße,
Manfred

Benutzeravatar
Enduro-Hexe
Beiträge: 89
Registriert: Mo Mär 24, 2014 3:15 pm
Wohnort: Dortmund

Re: Hallo von einem Wiedereinsteiger :)

Beitrag von Enduro-Hexe » Mi Dez 23, 2015 2:43 pm

Hallo Manfred,

na sicher bist Du bei uns gut aufgehoben: Nur nette Leute und tolle Moppeds! :mrgreen:

Also herzlich Willkommen hier und viel Glück bei der Suche. Wenn Du tatsächlich 'ne AX1 ergattern solltest, wäre das glatt ein Volltreffer, aber mach Dich dann auf neidische Postings gefaßt ;).

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2894
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Hallo von einem Wiedereinsteiger :)

Beitrag von scrambler » Do Dez 24, 2015 6:08 am

Loudpipes hat geschrieben:
Oh und um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, habe ich leider Dank dieses Forums und der sehr guten Info Page, mir eine AX-1 in den Kopf gesetzt ... .
Ob (wie) eine Zulassung möglich ist, werde ich sehen - da bin ich aus den Infos hier leider noch nicht final schlau geworden.
Meinen Freunden in Griechenland habe ich bereits angekündigt, sie sollen bitte die Augen nach einer guten AX-1 offen halten :)
Hallo Manfred,

erstmal herzlich willkommen hier im Forum! Eine 250er ist fürs Gelände nicht die schlechteste Wahl - viel einfacher zu handhaben als die fast 50kg schwerere 650er Domi, weshalb ich schon seit Jahren nur noch mit der Nixe in den Dreck gehe! Es braucht natürlich ein bisschen Understatement in einer Zeit, in der sich Motorradtester allen Ernstes fragen, ob eine Enduro mit nur 98PS denn auch noch ausreichend motorisiert sei :) - daher bist du hier goldrichtig.
Bzgl. der AX1 Zulassung läßt sich leider keine eindeutige Vorgehensweise angeben, was an der unvollständigen Umsetzung des EU rechts in D liegt. Die Behörden wären verpflichtet, ein Fahrzeug, das bereits woanders in Europa einmal angemeldet war, in Deutschland zuzulassen. Das machen sie auch - aber nur, wenn sie entsprechend dem Baujahr die jeweils gültigen deutschen Abgasnormen erfüllen. Was defacto also doch (falls die Normen nicht eingehalten werden oder keine Werte vorliegen) bedeutet, das sie die Zulassung verweigern - ein klarer Bruch des Eu-Rechts.
Für die MD21 liegen - laut Aussage meines Tüv-Prüfers - anscheinend keine Abgaswerte vor, die 89er wurden abgastechnisch mit ausnahmegenehmigung als 88er zugelassen. Das ist nun bei der AX1 (die ebenfalls die Typbezeichnung MD21 hat) ein problem, weil ggf. ebenfalls eine Ausnahmegenehmigung beantragt werden müßte. Wielange das dauert, was das kosten würde und wie hoch die erfolgsaussichten wären kann ich nicht sagen. Aktuell hat sich aber evt. ein Türchen geöffnet: die MD21 wurde 1993 ja noch ganz offiziell in Europa verkauft viewtopic.php?f=7&t=361 - evt. gibts für dieses Baujahr Abgaswerte.
Müßte aber alles machbar sein, schlimmstenfalls bauen wir einen MD25 Motor (denn für diese gibts Abgaswerte) mit 249cc Zylinder und MD21 Nockenwellen ein ;)

Beim Kauf einer AX1 sollten unbedingt dabei sein:

Kaufvertrag in englisch
Originale griechische Papiere (keine Kopien!) und Abmeldebescheinigung (hier weiss ich nicht, ob die Behörden bei der Abmeldung die originalpapiere einziehen)

Was sehr hilfreich wäre:
eine Erstzulassung bis 1989, wirds aber kaum geben. Nächste Stufe wäre bis 1993 (danach wurden die Abgasvorschriften verschärft).
Ob ab 1994 EZ noch eine Zulassung möglich ist? Keine Ahnung, man könnte bei Schwierigkeiten evt. auf das Baujahr 88 rückdatieren (MD21-10xxxx) oder 89 (MD21-11xxxx).
COC Papiere, falls es sie gibt - wird es zu der zeit aber noch nicht gegeben haben.

Gruß, Michael
ax1_Typliste.gif
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Loudpipes
Beiträge: 78
Registriert: Do Nov 26, 2015 3:38 pm
Wohnort: Oberfranken

Re: Hallo von einem Wiedereinsteiger :)

Beitrag von Loudpipes » Do Dez 24, 2015 9:27 am

Vielen dank für die nette Begrüßung und in frohes Fest :)

Ja mit dem lieben TÜV habe ich schon meine Erfahrungen gemacht (Eintragungen, Einzelabnahmen, etc).
Bei manchen Dingen gibt es Ermessensspielraum, bei Anderen muss auch zusätzlich der Wille da sein sich in das Thema reinzufuchsen.
Das ist zumindest mein Lessons Learned ;-)

Anscheinend bin ich hier wirklich richtig :-D
Ja, und dass die Nixe keine Hard Enduro ist, ist mir bewusst. Andererseits, muss bzw will ich auch nicht über den Grand Canyon springen o.ä.

Spannend wird meine Suche nach der AX-1 auf jeden Fall.
Zur Not muss ich oder sogar wir :D etwas improvisieren.
Die ET Versorgung der Beiden scheint ja leider auch nicht sooo pralle zu sein :( Aber wo ein Wille - da ein Weg.

So muss nun erstmal weiter!

Happy Weihnachten und so,
Manfred

Benutzeravatar
kalle
Beiträge: 296
Registriert: Mo Dez 22, 2014 6:37 pm
Wohnort: Landkreis OS

Re: Hallo von einem Wiedereinsteiger :)

Beitrag von kalle » Do Dez 24, 2015 2:16 pm

Hallo Manfred,
Willkommen hier bei uns.
Ich würde auch eine AX1 nehmen. :mrgreen:
Gruß kalle

Loudpipes
Beiträge: 78
Registriert: Do Nov 26, 2015 3:38 pm
Wohnort: Oberfranken

Re: Hallo von einem Wiedereinsteiger :)

Beitrag von Loudpipes » Di Jan 05, 2016 12:32 pm

Hi Leute, kurze Frage.
Stehe vor der ax1
Kann aber keine Motor Nummer finden.
Wo versteckt die sich?
Danke es eilt bisschen :(

LG,
Manni

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2894
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Hallo von einem Wiedereinsteiger :)

Beitrag von scrambler » Di Jan 05, 2016 12:55 pm

Loudpipes hat geschrieben:Hi Leute, kurze Frage.
Stehe vor der ax1
Kann aber keine Motor Nummer finden.
Wo versteckt die sich?
Danke es eilt bisschen :(

LG,
Manni
Hi Manni,

die Motornummer ist links oberhalb des Kupplungsdeckel, hinter dem Krümmer.
Viel Erfolg!

Gruß, Michael
CIMG5564.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Loudpipes
Beiträge: 78
Registriert: Do Nov 26, 2015 3:38 pm
Wohnort: Oberfranken

Re: Hallo von einem Wiedereinsteiger :)

Beitrag von Loudpipes » Di Jan 05, 2016 10:35 pm

Hallo und guten Abend,

so - die Besichtigung ist vorbei; die Probefahrt auch :D-

Vielen Dank für die schnelle Hilfe bei der Motornummer!
Ich hatte mir das zwar schon angelesen, aber nachdem die Fahrt nach Griechenland ziemlich heftig war (Campen bei -15 Grad; starkes Schneetreiben mit ~80km auf Ketten in bulgarischen Bergen, etc.) und der Termin doch sehr spontan zu Stande kam: :mrgreen:

Ich wollte jedenfalls sichergehen, dass zum Einen die Nummern (Fahrgestell- & Motornummer) mit denen in dern Papieren übereinstimmen und natürlich zum Anderen:
Dass es auch wirklich ein MD21 Motor ist und nicht eventuell ein Ersatz-MD25 :shock:

Ergebnis: Alles passt!

Es ist eine NX250J Der Originalaufkleber unter der Sitzbank ist noch zu erkennen und Fahrgestellnummer passt auch (MD21-1006XXX).
Motornummer MD21E - ?100662 (Für das ? steht eine Ziffer, die ich auf den Fotos nicht erkennen kann :/)
*edit: Seit ca 15-20 Jahren im Besitz des aktuellen Halters. Genau wusste er es nicht.

Griechischen TÜV hat das Schätzchen noch bis Oktober 2017.
"Vollen Service" hat es erst zu dem Termin in einer Werkstatt erhalten (Öl) und die Elektrik wurde dabei ebenfals "überholt".
Ich schreibe dies in Anführungszeichen, weil ich nicht glaube dass es sich um eine spezielle Fachwerkstatt gehandelt hat.

Sound: Guuuuut :) Sattes blubbern :mrgreen:
OK - habe keinen Vergleich zu anderen Nixen :(
Warum? Eventuell weil die MD21 so geil klingt oder wegen dem Loch im Auspuff... Ob der noch zu retten ist ?! :(

Motor: kein klingeln, kein rasseln, hat gleichmäßigen Druck über den gesamten Drehzahlbreich

Schaltung: sanft lassen sich alle Gänge durchschalten; nichts springt raus oder hakt - konnte allerdings auch nur in der Stadt fahren (zum alle Gänge schalten hat es aber gereicht :D) *edit: Schaltgabel lässt sich bisschen in unübliche Richtungen bewegen - wie ausgeleihert. Funktion aber astrein gegeben.

Kupplung kommt ebenfalls sanft; nicht abrupt, oder verklemmt

Tja was fehlt noch ?
Genau: Anbauteile und Optik!
Auch wenn es hier nicht oder nur selten schneit, scheint die Nähe zum Meer seine Spuren hinterlassen zu haben.
Den Rest tat der griechische Stadtverkehr :lol:
Das Highlight sind die neu bezogene Sitzbank und die relativ frische Batterie.
Tacho und Drehzahlmesser funktionieren, Licht, Blinker auch.
Vergaser kam vor ca einem Jahr neu, weil die Düse gebrochen war. Ob neu neu oder gebraucht neu habe ich vergessen zu fragen, ebenso ob die "neue" Bedüsung Originalmaß hat (falls er dazu überhaupt eine Aussage machen kann).
Das wars.

Im Übrigen:
angeschrammte Verkleidungen und abgebrochene Haltenasen
"Lufteinlassgitter" rostig und verbogen
Lampenmaske hat einen Riss
Loch im Auspuff
Kette mehr Rost als Schmiere
Kettenschleifer wollte ich da gar nicht mehr angucken ...
Reifen haben Profil, sind nicht porös, aber ca. 8 Jahre alt (Aussage Verkäufer)
Blinkergläser alle gesprungen
rechter Aussenspiegel fehlt :evil:
"Unterfahrschutz" seitlich eingerissen
Schutzblech vorne angeschrammt
hinten ist es eingerissen
Tank innen rostig
Bremsbeläge hinten gut
Bremsbeläge vorne kommen bald
Bremsscheiben vorne und hinten gut (Bremsen waren bei der Testfahrt gut!)
Bremshebel verbogen (klar - ist ja mal umgefallen)
Goldener Lenker seeeeehr abgeranzt.
Viel Flugrost und Dreck!

So das wars glaube ich hier erst einmal.

Was meint ihr?
Lohnt es sich das Ding mit all dem damit verbundenen Ärger hier her zu holen?
max Preis?
Was werden mich die Fehlteile und zu erneuernden Teile kosten?
Ich denke eine Show & Shine Queen wird es nicht werden können - zumindest aus wirtschaftlicher Sicht.

Während ihr hier lest, lade ich ein paar Bilder hoch und linke sie hier rein.

Bis nachher :)
Manni

*edit: Nun die Bilder :)
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2894
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Hallo von einem Wiedereinsteiger :)

Beitrag von scrambler » Mi Jan 06, 2016 7:20 am

Loudpipes hat geschrieben: Sound: Guuuuut :) Sattes blubbern :mrgreen:
OK - habe keinen Vergleich zu anderen Nixen :(
Warum? Eventuell weil die MD21 so geil klingt oder wegen dem Loch im Auspuff... Ob der noch zu retten ist ?! :(

Motor: kein klingeln, kein rasseln, hat gleichmäßigen Druck über den gesamten Drehzahlbreich

Schaltung: sanft lassen sich alle Gänge durchschalten; nichts springt raus oder hakt - konnte allerdings auch nur in der Stadt fahren (zum alle Gänge schalten hat es aber gereicht :D) *edit: Schaltgabel lässt sich bisschen in unübliche Richtungen bewegen - wie ausgeleihert. Funktion aber astrein gegeben.
Hallo Manni,

Wahnsinn - das ziehst du wirklich durch - und ich dachte, ich wäre der größte Fan der Nixe (oder besser Axe) :D .
Das sieht alles garnicht so schlecht aus. Viel kosten muss die Restauration nicht - da es sowieso kaum noch Neuteile gibt müssen die Altteile nur aufbereitet werden. Kleinteile lassen sich kostengünstig verzinken, die Verkleidung läßt sich kleben - je nach Anspruch würde ich dann sogar auf eine Neulackierung verzichten und den Lack nur ausbessern. Ein paar Kratzer gehören für mich zu patina. Den rostigen Tank würde ich innen nur mit Fertan behandeln - kostet ebenfalls nicht viel.
Der Auspuff wird allerdings nicht mehr zu retten sein, die Endkappe hängt schon schräg - in diesem Stadium wird der Topf nur noch von der Blende zusammengehalten. Gebrauchten Ersatz könnte ich besorgen, dürfte so zwischen 200€ (unrestauriert) und 300€ (gestrahlt und flammgespritzt) liegen. Sonst scheint sie ziemlich komplett zu sein - nur die Innenverkleidung (um den Tacho herum) fehlt, sie gibts nicht mehr neu. Also den Besitzer mal fragen, ob die noch irgendwo rumliegt Sonst mache ich von meiner eine Gipsform, zum nachlaminieren ;) .
Die Kosten für eine Überholung inkl. neuer Verschleißteile & Tüvabnahme liegen über den Daumen gepeilt bei ca.1000€ - wenn man alles selbst macht und keine neuwertige Restauration will. Soll alles wie neu sein kann sich der Betrag auch ohne weiteres verdoppeln :) .

Aber

Wie bei jeder Nixe hängt die Kaufempfehlung vom Motor ab. Dieser läßt sich wie erwähnt nicht wirtschaftlich reparieren, sprich die Kosten würden den eines Tauschmotors bei weitem übersteigen.
Wenn der Motor ohne zu klappern oder rasseln läuft ist man schon mal die größte Sorge um den Zustand der Kurbelwelle los.
Sorge macht mir allerdings der Schalthebel. Sonst (im Gegensatz z.B. zur 650er Domi) kein Schwachpunkt wird auch bei der Nixe die Verzahnung der Schaltwelle schnell ausschlagen, wenn man mit lockerem Schalthebel fährt. Schaltwellen wären zwar nicht besonders teuer, doch zum Austausch muss der Motor komplett auseinander. Falls möglich, den Ritzeldeckel und Schalthebel abnehmen und die Verzahnung der Schaltwelle kontrollieren. Perfekt wäre nun, wenn man auch das Kettenritzel abnehmen könnte (Hinterrad ganz nach vorne schieben, dann geht das) und die Verzahnung der Getriebeabtriebswelle kontrolliert. An derem Zustand kann man den km-Stand am besten abschätzen. So sieht eine GAW nach 105.000km aus (kann man nur auf Bildern richtig sehen) - sie wäre vermutlich noch für etliche km gut. Mehr Material sollte sie aber an den Zähnen nicht verloren haben.
Bild

Preisempfehlung ist schwierig. In Griechenland ist das Preisniveau extrem unterschiedlich - manche sehr gut aussehende bekommt man für 1200€, während andere mit weit schlechterer Erhaltung das gleiche Kosten sollen. Vorbehaltlich, das der Motor in den angesprochenen Punkten wirklich ok wäre, dürfte diese Axe zwischen 800 und 1200€ wert sein - je nachdem, wie groß der "willhaben" Drang ist ;)

Gruß, Michael

RST
Beiträge: 11
Registriert: So Dez 13, 2015 8:57 pm

Re: Hallo von einem Wiedereinsteiger :)

Beitrag von RST » Mi Jan 06, 2016 5:51 pm

Hallo Manni,
Ich bin zwar noch nicht so lange dabei aber wenn man in die Such Maschine zb. Honda ax1 .gr eingibt gibt es Maschinen ab 500 Euro in Griechenland. Ich glaube eine für 900 sogar vom Händler. Such doch mal in den griechischen verkaufsportalen.
Zum Beispiel hier:

http://www.xe.gr/automoto/used-bikes-HONDA,AX_1.html

Gruß Ralph

Antworten