FixeNixe's NX 250 MD25

Neu hier? Eine kurze Vorstellung wäre nett
Inimpulse
Beiträge: 45
Registriert: Do Jan 03, 2019 11:13 pm

Re: Der Neue aus Sachsen

Beitrag von Inimpulse » Sa Feb 09, 2019 4:34 pm

Heute mal ein kleines Update von Josi's Nixe.
Gabel ist wieder okay und verbessert (Danke an scrampler). Die Bremsflüssigkeit ist auch gewechselt, wurde auch Zeit. Neuer Reifen montiert und das neue Schutzblech mal zur Probe angehangen.

Grüße aus dem sonnigen Sachsen!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

HRC
Beiträge: 166
Registriert: Mo Okt 22, 2018 9:53 am

Re: Der Neue aus Sachsen

Beitrag von HRC » Mo Feb 11, 2019 2:24 pm

Was hast Du denn an der Gabel gemacht und welche Viskosität an Gabelöl ist denn zu empfehlen? Ich will da zwar erst nach Saisonende (also März oder April) dran, aber gerade ist Öl bei Louis im Angebot, da könnte ich das schon mal kaufen, wenn ich nächstes Mal dort bin. Zumal evtl. eh das Lenkkopflager getauscht werden muss. Dann könnte man gleich die ganze Front in einem Abwasch erledigen.

Danke!

Inimpulse
Beiträge: 45
Registriert: Do Jan 03, 2019 11:13 pm

Re: Der Neue aus Sachsen

Beitrag von Inimpulse » Di Feb 12, 2019 9:47 am

HRC hat geschrieben:
Mo Feb 11, 2019 2:24 pm
Was hast Du denn an der Gabel gemacht und welche Viskosität an Gabelöl ist denn zu empfehlen? Ich will da zwar erst nach Saisonende (also März oder April) dran, aber gerade ist Öl bei Louis im Angebot, da könnte ich das schon mal kaufen, wenn ich nächstes Mal dort bin. Zumal evtl. eh das Lenkkopflager getauscht werden muss. Dann könnte man gleich die ganze Front in einem Abwasch erledigen.

Danke!
Das Gabelöl ist von LquiMoli und ein 10W. Ich habe die Zusatzfedern ersetzt durch Vorspannhülsen vom scrampler und auch die orginalen Stopfen gegen die Verstellbaren (auch von scrampler) ersetzt. Fühlt sich richtig gut an.
Ach ja, die Faltenbälge sind die Progrip 34/37. Die passen gut, man muss nur oben noch kleine Entlüftungslöcher in den Balg machen.

HRC
Beiträge: 166
Registriert: Mo Okt 22, 2018 9:53 am

Re: Der Neue aus Sachsen

Beitrag von HRC » Di Feb 12, 2019 1:37 pm

Vielen Dank.

Wie hoch hast Du denn das Luftpolster eingestellt (Standard sind wohl 107mm) und weist Du zufällig, welche Viskosität das Standard-Öl hat (den Wert konnte ich nicht finden)?

Wie stark hat sich denn der Negativ-Federweg durch die Vorspannhülsen geändert? Ich habe eben mal mit einer Kollegin gemessen und dabei folgende Werte erhalten:
Ohne Fahrer taucht die Gabel 55mm ein, mit mir 90mm.

Auf jeden Fall federt das Moped mit mir drauf zu weit ein. Wenn bei diesen langen Federwegen auch die 2/3 - 1/3 Regel zwischen Positiv-und Negativfederweg gilt, sollten es ja nur ca. 70mm sein.

Vielen Dank

P.S.: laut dem Spring rate calculator bei racetec.com sollten Federn mit ca. 8N/mm zu empfehlen sein. Leider steht da nicht, welche Federrate die Serienfedern haben.

Inimpulse
Beiträge: 45
Registriert: Do Jan 03, 2019 11:13 pm

Re: Der Neue aus Sachsen

Beitrag von Inimpulse » Di Feb 12, 2019 3:04 pm

HRC hat geschrieben:
Di Feb 12, 2019 1:37 pm
Vielen Dank.

Wie hoch hast Du denn das Luftpolster eingestellt (Standard sind wohl 107mm) und weist Du zufällig, welche Viskosität das Standard-Öl hat (den Wert konnte ich nicht finden)?

Wie stark hat sich denn der Negativ-Federweg durch die Vorspannhülsen geändert? Ich habe eben mal mit einer Kollegin gemessen und dabei folgende Werte erhalten:
Ohne Fahrer taucht die Gabel 55mm ein, mit mir 90mm.

Auf jeden Fall federt das Moped mit mir drauf zu weit ein. Wenn bei diesen langen Federwegen auch die 2/3 - 1/3 Regel zwischen Positiv-und Negativfederweg gilt, sollten es ja nur ca. 70mm sein.

Vielen Dank

P.S.: laut dem Spring rate calculator bei racetec.com sollten Federn mit ca. 8N/mm zu empfehlen sein. Leider steht da nicht, welche Federrate die Serienfedern haben.
Also das Serienöl ist meines Wissens 10W. Laut meines Honda-Händlers sollte ich 30ml pro Holm mehr reingeben um das Luftpolster zu verkleinern.
Da das Moped noch auf den Montageständer steht kann ich dir jetzt aktuell die Federwege nicht sagen. Gefühlt würde ich sagen, das die Gabel ohne Fahrer nicht, oder so gut wie nicht einsinkt. Mit Fahrer (also ich 1,91m und 108kg) ist es etwas straffer wie auf meiner (ehemaligen) SWM SM125R (Supermoto) also schön stabil aber nicht zu hart. Ich kann es mal messen, weis aber noch nicht wann ich es schaffe.

Update: ich habe mal gemessen.
Die Gabel federt max. Ohne Belastung 1cm ein. Mit mir drauf sind es ca.3-4 cm.

HRC
Beiträge: 166
Registriert: Mo Okt 22, 2018 9:53 am

Re: Der Neue aus Sachsen

Beitrag von HRC » Di Feb 12, 2019 6:30 pm

Vielen Dank.

Dann wäre das für mich deutlich zu stark vorgespannt, da ich 45kg weniger wiege als Du und 3-4cm ja eigentlich auch schon etwas wenig sind. Ich habe den scrampler mal angeschrieben, ob er noch welche von den Stopfen hat. Nach dem, was er dazu geschrieben hat, sollte die Vorspannung allein damit in den passenden Bereich kommen. Dann halt das Luftpolster etwas verringern, um die Progression zu erhöhen, dann wird das wohl passen. Leider hat man ja keine Schräubchen zum drehen...
Da sie, wenn sie vorne höher kommt, hinten auch höher muss, habe ich eben mal das YSS-Federbein bestellt. Das Serienfederbein scheint irgendwie auch völlig fertig zu sein. Das sinkt mit mir drauf schon im Stand richtig übel ein.
Noch Faltenbälge bestellen und dann mal sehen, wann ich das alles machen (lassen) kann...
Stahlflex vorne baue ich dann selbst an wenn es etwas wärmer ist (Federbein-Tausch mache ich wahrscheinlich auch selbst. Das ist ja normalerweise nicht schwierig).

Inimpulse
Beiträge: 45
Registriert: Do Jan 03, 2019 11:13 pm

Re: Der Neue aus Sachsen

Beitrag von Inimpulse » Mo Feb 25, 2019 7:28 pm

Hallo zusammen,

FixeNixe's Zweitmoped ist nach der Auffrischung in den letzten Zügen.
Gemacht haben wir:
-Rückbau der Halter für Wohnmobil von Vorbesitzer
-große Wartung
-Telegabel überholt und verstärkt
-neuer Vordereifen mit Schlauch
-Tachowelle von der NX650
-Fender von Polisport (SM-Line)
-Lenker von Lucas / TRW
-neue Gasbowdenzüge
-Vergaser komplett revidiert
-defekte Blinker gewechselt
-Bremsflüssigkeit erneuert

Jetzt geht das gute Stück in den nächsten Tagen zum freundlichen Honda-Hai zum TÜV und Eintragung des Lenkers.
Drückt mal die Daumen.

Gruss Andy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten